CD-Reviews

Metal Reviews und Metal CD-Kritiken seit 1999.

ETERNAL SADNESS: Celebrate (Eigenproduktion)

ETERNAL SADNESS veranstalten auf ´Celebrate´ ein Feuerwerk an Vielfältigkeit, was jedoch nie den Song ansich zerstört. Trotz vieler Anleihen von hauptsächlich Gothic Metal Bands wirkt die Musik eigens...

DECEMBER DAWN: Amplexus Melancholiae (Eigenproduktion)

DECEMBER DAWN bieten auf ´Amplexus Melancholiae´ Doom Metal, der noch nicht wirklich ausgereift ist, dennoch eine düstere Atmosphäre rüberbringt. Leider fallen die Vocals zum Teil doch sehr nervig aus...

EXCELSIS: Kurt Of Koppigen

Es gibt nur eine Empfehlung: Reinhören in 67 Minuten besten europäischen Powermetal.

DARK AT DAWN: Baneful Skies

DARK AT DAWN liegen mit ihrer Mischung aus traditionellem und Düster - Metal voll im derzeitigen Trend, den die Band aber bereits 1995 mit ihrer Mini-CD vorausgesehen zu haben scheint.13 mächtige So...

VALLEY´S EVE: The Atmosphere Of Silence

Valley´s Eve hatten mit ihrem 97er Debüt „Prodigia“ eine erstklassige Eigenproduktion abgeliefert, was von über 6000 CD-Käufern gewürdigt wurde. Mit „The Atmosphere Of Silence“ nun also der Einstand a...

HEIMDALL: The Temple Of Theil

Heimdall war, wie Ihr natürlich alle bereits wißt, in der nordischen Sagenwelt einer der Asen und der Wächter der Brücke, die nach Valhall führte. Was liegt für eine Band, die seinen Namen wählt also ...

ABROGATION: Handwerk des Todes (Eigenproduktion)

ABROGATION spielen traditionellen Metal mit Death-Grunts und EISREGEN-Texten. Musikalisch geht ´Handwerk des Todes´ voll in Ordnung, nur die eintönigen Vocals und die manchmal seltsamen Reime geben ´P...

PSYCHOTIC WALTZ: A Social Grace

Das düsterste, verfrickeltste, härteste und beste Album der Prog-Metal-Ausnahme-Band.Tauch ein, in eine andere Welt...

ENCRYPTION: Shrouded In Mystery

Ihr Freunde des Power/Melodic/Thrash-Metals, die ihr von Enryption bisher noch nichts gehört habt: Spitzt die Ohren!

AETERNUS: Shadows of Old

Die Norweger Aeternus veröffentlichen mit "Shadows of Old" ihr mittlerweile viertes Album und zelebrieren ziemlich durchschnittlichen, technisch jedoch recht anspruchsvollen Black/Death Met...

REBAELLIUN: Burn The Promised Land

Ach du ahnst es nicht. Das unlesbare Bandlogo zeigt schon, was man von Rebaelliun zu erwarten hat: rasenden Death-Metal-Onslaught, der hart an der Geschwindigkeitsgrenze zum puren Krach entlanggeknüpp...

SOLITUDE AETURNUS: Justice for all

VINYL-DEMO-RE-RELEASE: Absolute Rarität! SOLITUDE AETURNUS veröffentlichen ihre alten Demo-Tapes als LP.Zwar sind 4 der Songs bereits offiziell veröffentlicht worden, 3 davon werden aber vom ersten ...

STUCK MOJO: HVY 1

Stuck Mojo! Wer kennt und liebt sie nicht? Jetzt gibts die Muckimänner auch live auf Konserve

DOMINE: Dragonlord (Tales Of The Noble Steel)

Also sprachen die Metalgötter: „Laßt uns den Erdlingen wieder einen Epic-Power-Metal-Hammer in der Tradition von Manowar, Rhapsody und einer Prise Omen geben. Welche Musikanten sollen wir dafür auswäh...

BRUTAL TRUTH: Goodbye Cruel World

Wie der Name schon sagt: Brutal Truth, die 1990 gegründete Grindcore-Legende, verabschiedet sich mit diesem Doppel-Album von der grausamen Welt. Dieses Abschiedsgeschenk an die Fans besteht aus 2 Sche...

WOLFS MOON: Elysium Dreams

Alle, die die CD schon länger suchen, oder bisher noch nichts von den Jungs gehört haben: die 67 Minuten sind definitiv wert gehört zu werden. Wer sich eine Mischung aus Running Wild und Iced Earth vo...

DEADLY SIN: Diamonds and Tyrants – Demo-CD

DEMO-CD: Guter 80er-Jahre-Power Metal, der nichts neues bietet, dennoch aber durch das gute Gespür der Band für eingängiges Songwriting überzeugt.Schade, daß der Gesang mit dem sehr professionelle...

DEAD SILENT SLUMBER: Entombed in the midnight hour

DEAD SILENT SLUMBER ist das Soloprojekt von NAGLFAR-Vocalist Jens Rydén.Die Musik ist facettenreich und geht in eine ähnliche Richtung wie CHILDREN OF BODOM.Die Gitarrensoli verleihen den Songs ...