DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit DIE KREATUR, PRETTY MAIDS, CALIGULA’S HORSE

Eine schwache Woche für Rock- und Metal-Bands. In den Top 10 halten DIE KREATUR, das gemeinsame Projekt von Chris Harms (LORD OF THE LOST) und OOMPH!-Frontmann Dero, einsame die Fahne hoch. “Panoptikum” steigt auf Platz 8 in die deutschen Albumcharts ein, befindet sich dort aber allein auf weiter Flur. Erst auf Rang 31 folgt mit der Live-Platte “Maid In Japan – Future World Live 30 Anniversary” der PRETTY MAIDS ein weiterer Neueinstieg. Immerhin ist die Platte zugleich der größte Charterfolg für die Band: Die letzte Studioscheibe “Undress Your Madness” (2019) kletterte vergangenes Jahr auf Platz 36. Dahinter folgt mit THE 1975 noch eine Indie Rock-Formation (“Notes On A Conditional Form”, #36). Die Top 50 komplettieren schließlich CALIGULA’S HORSE mit “Rise Radiant” auf Nummer 43.

In der zweiten Hälfte der Top 100 sichern sich immerhin MARDUK mit den Wiederveröffentlichungen ihrer beiden Klassiker-Alben “Rom 5:12” und “Wormwood” die Plätze 57 bzw. 98.

Der Ausblick auf kommende Woche

Vorsichtig optimistisch sind wir mit Blick auf die nächste Woche: ALESTORM haben “Curse Of The Crystal Coconut” veröffentlicht und dürften sicherlich die Top 10 ins Visier nehmen. BEHEMOTH gehen mit der EP “A Forest” ins Rennen und für Metalcore-Fans gibt es mit “Fracture” von BLEED FROM WITHIN ebenfalls eine starke neue Scheibe. Mit einem Charteinstieg zum 40. Jubiläum für GRAVE DIGGER und “Fields Of Blood” rechnen wir ebenfalls fest. Außerdem wären da noch die neuen Alben von VANDENBERG (“2020“) sowie SORCERER (“Lamenting Of The Innocent”). Von DEF LEPPARD gibt es zudem die Live-CD/DVD “London To Vegas” und, wer weiß, vielleicht sehen wir kommende Woche ja zusätzlich die eine oder andere Überraschung in den Charts.

Die Neueinstiege vom 29. Mai 2020

Top 20
08. DIE KREATUR: “Panoptikum”

Top 40
31. PRETTY MAIDS: “Maid In Japan – Future World Live 30 Anniversary”
36. THE 1975: “Notes On A Conditional Form”

Top 50 und weitere
43. CALIGULA’S HORSE: “Rise Radiant”
57. MARDUK: “Rom 5:12
96. MARDUK: “Wormwood”
98. NIRVANA: “Nevermind”

Quelle: mtv.de