Arlette Huguenin Dumittan

Arlette Huguenin Dumittan

Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.

Interview mit PLANETARIET

PLANETARIET kommen aus Skellefteå im Norden Schwedens. Mit “Deluxe” bieten PLANETARIET Anfang 2020 instrumentalen Post Rock und widmen sich ganz dem S...

Interviews

VOODUS: Open The Otherness (EP)

Der erste Blick aufs Logo lässt einen an VOLTURYON denken, doch “Open the otherness” stammt aus der Feder von VOODUS. Zwei Jahre nach dem Debütalbum “...

CD-Reviews

KARI RUESLåTTEN: Sørgekåpe

Wenige Sängerinnennamen gehören zum Standesvokabular eines gemeinen Schwarzmetallers. Bei KARI RUESLåTTEN wird jedoch auch der finsterste Nieten-Panda...

CD-Reviews

ENSHADOWED: Stare Into the Abyss

DARK FUNERAL? MARDUK?  WATAIN? FUNERAL MIST?  Diese Namen blitzen auf wie Erinnerungen ans winterliche Schlangenstehen vor schwedischen Konzerthallen....

CD-Reviews

UNANIMATED: Ancient God of Evil (Re-Release)

CENTURY MEDIA scheinen dieser Tage ihren musikhistorischen Bildungsauftrag wahrzunehmen statt Farbenlehrkunde zu betreiben. Mit anderen Worten: Statt ...

CD-Reviews

UNANIMATED: neues Album kommt Ende 2020

UNANIMATED mussten die Arbeiten an ihrem nächsten Full Length-Album verschieben. Die schwedische Death Metal-Band wird hierfür nun 14 neue Songs im Au...

News

MANES: Young Skeleton (Single)

MANES sind ein wunderbar wandelbares Chamäleon aus Norwegen – vom Black Metal zur Elektronik, von finsterem Kreischen zu sphärischen Gesängen. “...

CD-Reviews

HELLHAMMER: Apocalyptic Raids (Re-Release)

Dass die Metalwelt auch 2020 ein Bedürfnis für die Zürcher Legende HELLHAMMER hat, beweisen die erfolgreichen Konzertauftritte von TRIUMPH OF DEATH &#...

CD-Reviews

ATAVISTIA: The Winter Way

ATAVISTIA aus Vancouver, British Columbia, präsentieren mit “The Winter Way” ihr zweites Full Length-Album – drei Jahre nach “One within the sun...

CD-Reviews

XIV DARK CENTURIES: Jede Art von Wald hat ihren besonderen Reiz

Seit 1998 frönen XIV DARK CENTURIES dem „heidnischen Thüringer Metal“ – stampfende Schwarzmetallriffs, pagane Melodien und Texte, die sich mit der Ges...

Interviews

AYYUR: Balkarnin [EP]

Exotenbands sind das russische Roulette im Black Metal – entweder man findet ein Juwel, tief in einem Land wie Südafrika versteckt und wird mit ...

CD-Reviews

KATATONIA: City Burials

Das zwölfte KATATONIA-Full Length-Album “City Burials” überrascht erstmal mit dem dem Cover-Artwork. Dieses lässt nämlich erstmal an SAMAELs “Ceremony...

CD-Reviews

TESTAMENT: animiertes Musikvideo vom neuen Album „Titans of Creation“

Am 3. April 2020 erschien das neue TESTAMENT-Album „Titans of Creation“ via NUCLEAR BLAST. Anlässlich der Veröffentlichung haben die Thras...

News

BOMBS OF HADES: Phantom Bells

BOMBS OF HADES – wer hier an Black Metal denkt, ist falsch gewickelt. Schon seit 2002 holzen sich die Schweden um Jonas Stålhammar (AT THE GATES...

CD-Reviews

ILLUM ADORA: Infernum et Necromantium (EP)

Ein gutes Jahr nach “…of Serpentine Forces” legen die Koblenzer Black Metaller ILLUM ADORA mit der EP “Infernum et Necromantium” nach. Auf dem Program...

CD-Reviews

SIECHENHEIM: German Black Metal

Der Bandname der 2010 gegründeten Truppe SIECHENHEIM gewinnt dieser Tage an unglaublicher Aktualität, selbst wenn das zweite Demo „German Black Metal“...

CD-Reviews

JONATHAN HULTÉN: „Kunst ist die Substanz des Lebens“

“Chants from another place” ist das Soloalbum des schwedischen Singer/Songwriters JONATHAN HULTÉN, der ansonsten mit den Dark Metallern TRIBULATION un...

Interviews

PLANETARIET: Deluxe

Wenn man sich konzentriert in das Thema Astronomie einlesen möchte, aber nicht ohne Musik sein kann, bietet sich Instrumental Post Rock neben klassisc...

CD-Reviews

VREDEHAMMER: Viperous

VREDEHAMMER begann 2009 als Studioprojekt Per Vallas (ALLFADER) und ist mittlerweile zum Trio angewachsen. Mit “Viperous” bringen die Norweger nach et...

CD-Reviews

SUFFERSYSTEM: The End of Ends

Gute elf Jahre nach “The Plague Angel” holzen SUFFERSYSTEM noch immer durch todesmetallische Gefilde, Baujahr frühe 90er Jahre. Die Produktion von “Th...

CD-Reviews

INNO: Wir lieben Kontraste

Die doomigen Gothic Metaller INNO aus Rom überraschen mit ihrem Debüt “The Rain Under”. Eine zarte, aber bestimmte Frauenstimme trifft auf schleppende...

Interviews

ILLUM ADORA: …of Serpentine Forces

Die 2011 in Koblenz gegründeten ILLUM ADORA sind keine Grünschnäbel, selbst wenn „…of Serpentine Forces“ das Debütalbum der Black Metaller ist. Zuvor ...

CD-Reviews

VELNIAS: Scion of Aether

Acht Jahre war es still um VELNIAS aus Nederland, Colorado. Doch jetzt sind die ruppigen Doom Black Metaller aus dem schroffen Naturstaat Colorado zur...

CD-Reviews