AETERNUS: Philosopher

Fünf Jahre nach “Heathen” folgt AETERNUS` neuntes Full Length-Werk “Philosopher”. Noch immer sind Ares und seine Kumpanen aus Bergen irgendwo zwischen Black – und Death Metal unterwegs, und noch immer definieren AETERNUS diesen Genre-Zwischenraum auf ihre ganz eigene Weise. Selbst wenn die stellenweise auftretenden schnurrenden Nähmaschinen-Bassdrums grauenhaft sind (und eher auf ein PROSTITUTE DISFIGUREMENT-Album gehörten), so verraten AETERNUS ihre schwarzmetallischen Wurzeln nicht und “Philosopher” ist so fröhlich wie ein düsterer Novembertag mit Dauerregen.

Schwarzmetall aus einem Guss

“Philosopher” wirkt – ähnlich wie die Mehrheit seiner Vorgängerwerke – wie aus einem Guss. AETERNUS verzichten auf Firlefanz und schaffen die wohl dichteste Atmosphäre des Albums mit dem gar im Titel angekündigten Minimalismus: “Void of Venom” empfiehlt sich wegen seiner ruhige, semiakustischen Passagen als Anspieltipp. Als Gegenstück dazu fährt einem dann “Wresting Worm” umso mehr ein und punktet mit Abwechslungsreichtum, dissonant-stimmigen Leads und treibenden Parts. Leider melden sich, sobald AETERNUS aufs Gaspedal drücken, wieder die künstlich klingenden Bassdrums und stören die sonst so düstere, überzeugend beklemmende Atmosphäre, die AETERNUS erschaffen können. 

AETERNUS bleiben sich treu

Während viele der ursprünglichen norwegischen Black Metal-Bands verschwunden (gibts IMMORTAL noch und in welcher Form?), gestorben (Live-Shows sind keine Wiederauferstehung, EMPEROR) oder zu krass modernisiert (looking at you, ULVER) worden sind, bleiben sich AETERNUS im Vergleich doch relativ treu. Klar, die ruppigen authentischen Zeiten sind vorbei, aber “Philosopher” zeigt die Bergener als gereifte, routinierte Band. AETERNUS-Fans können bei “Philosopher” bedenkenlos zugreifen – außer die Schlagzeuger, für die es eine Triggerwarnung wegen des Bassdrumsounds braucht…

Veröffentlichungsdatum: 17.11.2023

Spieldauer: 38:00

Label: Agonia Records

Website: https://aeternusnor.bandcamp.com/music

Line Up
Ares – Vocals, Gitarren
Phobos – Drums
Eld – Bass
Gorm – Gitarren

AETERNUS “Philosopher” Tracklist

1. Existentialist Hunter (Video bei YouTube)
2. World Bleak Nepotism
3. The Intentionality of Unitigated Evil
4. Void of Venom
5. Wresting Worm (Audio bei YouTube)
6. The Luciferian Architect
7. Carving the Pristine Anomie

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner