DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit VERSENGOLD, J.B.O., HEILUNG und mehr

Versengold-Nordlicht-Album-Cover

Hat es mit den sommerlichen Temperaturen zu tun, dass der Folk in verschiedensten Interpretation die deutschen Albumcharts übernimmt? Vermutlich nicht, der Rock-/Metal-Sektor ist diese Woche dennoch von buntem Instrumentarium geprägt. Da wären VERSENGOLD, deren Folk / Mittelalter Rock Album „Nordlicht“ sich den höchsten Neueinstieg auf Platz 4 sichert. Da sind außerdem HEILUNG, deren neues Werk „Futha“ auf Position 37 einsteigt sowie die Mittelalter Rock/Metal-Band HARPYIE, welche mit „Aurora“ immerhin Rang 62 erklimmt.

Weniger folkig, aber nicht minder erfolgreich sind die Blödel-Barden J.B.O.: Platz 9 und somit unter den besten zehn finden sich die Franken mit „Wer lässt die Sau raus?!“. Die Flagge des Heavy Metal halten MAJESTY nach oben und sichern sich direkt Position 33 mit ihrem neuen Album „Legends“.

Ein kurzes Vergnügen für MEMORIAM

Nach dem starken Einstieg in der Vorwoche geht es für HOLLYWOOD VAMPIRES und „Rise“ nun erstmal wieder bergab. Von der zwölf geht es auf die 38. D-A-D machen es umgekehrt: „A Prayer For The Loud“ schießt nach einigen Wochen im Keller wieder um 46 Plätze nach oben (#48). Weniger glücklich verlief es für „Requiem For Mankind“ von MEMORIAM, das sich nach einer Woche auf Position 20 schon wieder verabschiedet. Auch „Rebel Dayz“ von NITROGODS (Vorwoche: 46) kommt über eine Chartwoche nicht hinaus. Für BARONESS ist mit „Gold & Grey“ nach der zweiten Woche Schluss: Das neue Werk der Amerikaner ist ebenfalls nicht mehr in den Charts zu finden (Vorwoche: 65).

Deutsche Albumcharts vom 5. Juli 2019

02. (1) RAMMSTEIN: „Rammstein
04. (-) VERSENGOLD: „Nordlicht“
08. (5) BRUCE SPRINGSTEEN: „Western Stars“
09. (-) J.B.O.: „Wer lässt die Sau raus?!“
20. (6) ROLLING STONES: „Bridges To Bremen“
33. (-) MAJESTY: „Legends“
37. (-) HEILUNG: „Futha“
38. (12) HOLLYWOOD VAMPIRES: „Rise
42. (14) THE RACONTEURS: „Help us Stranger“
44. (38) RAMMSTEIN: „Rammstein: Paris“
46. (47) RAMMSTEIN: „Made in Germany (1995-2011)“
47. (-) GOV’T MULE: „Bring On The Music: Live At The Capitol Theatre“
48. (94) D-A-D: „A Prayer For The Loud“
52. (41) QUEEN: „The Platinum Collection – Greatest Hits I, II & III“
56. (51) RAMMSTEIN: „Liebe Ist Für Alle Da“
59. (34) BEYOND THE BLACK: „Heart Of The Hurricane“
62. (-) HARPYIE: „Aurora“
63. (59) RAMMSTEIN: „Reise, Reise
70. (48) AMON AMARTH: „Berserker
74. (70) RAMMSTEIN: „Mutter
77. (67) SCHANDMAUL: „Artus
82. (75) RAMMSTEIN: „Sehnsucht“
83. (93) RAMMSTEIN: „Herzeleid“
85. (78) DIE TOTEN HOSEN: „Zuhause Live: Das Laune der Natour-Finale plus Auf der Suche nach der Schnapsinsel: Live im SO36“
94. (95) RAMMSTEIN: „Rosenrot
96. (-) GOV’T MULE: „Bring On The Music: Live At The Capitol Theatre, Pt.2“
98. (83) QUEEN: „Greatest Hits“

Quelle: mtv.de

Florian Schaffer
Florian hat von 2008 bis 2015 Reviews und Live-Berichte für vampster geschrieben. Seit 2019 ist er wieder mit dabei. Lieblingsbands: AMORPHIS, ARCHITECTS, BARONESS, CULT OF LUNA, DARK TRANQUILLITY, GHOST BRIGADE, IN FLAMES, THE OCEAN. Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.