DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit JOE BONAMASSA, DORNENREICH, HAMMER KING

Der Metal wird erst in der zweiten Hälfte so richtig präsent: Zwar schaffen es HAMMER KING mit ihrem selbstbetitelen Power Metal-Werk noch auf Rang 46 und damit ins obere Feld, ansonsten geht es aber erst danach so richtig hart zur Sache: GO AHEAD AND DIE, das nächste Projekt, bei dem Max Cavalera (SOULFLY) seine Finger im Spiel hat, erklimmt die 51, während knapp dahinter zweimal Death Metal die Fahne hochhält. CRYPTAs Debüt “Echoes Of The Soul” steigt auf Nummer 55 ein, UNANIMATED landen auf der 61. Für Die Schweden ist das mit “In The Forest Of The Dreaming Dead” zugleich auch der höchste Charterfolg bislang, schaffte es die Neuerveröffentlichung von “Ancient God Of Evil” 2020 doch noch auf Rang 85.

Ansonsten wird diese Woche hauptsächlich gerockt: mal live wie JOE BONAMASSA mit “Now Serving: Royal Tea Live From The Ryman” auf Platz 5 oder KISS mit “Off The Soundboard: Tokyo 2001 (Live)” auf der 21, mal als Re-Release aus dem Hause BLACK SABBATH (“Sabotage – Super Deluxe Edition“, #17) oder WARREL DANE, dessen “Praises To The War Machine” als Extended Edition neu aufgelegt wurde.

Der Ausblick auf kommende Woche

Neu im Handel gibt es diese Woche unter anderem das Comeback-Album von FEAR FACTORY: “Aggression Continuum” ist auch deshalb so heiß erwartet, weil es zugleich das Ende der Ära Burton C. Bell markiert. Auch HELLOWEEN melden sich mit einem ausladenden Opus zurück – das selbst betitelte “Helloween” kassierte auch in der Fachpresse zuletzt Höchstwertungen. Aus einer ähnlichen Ecke kommen PHARAOH, die mit “The Powers That Be” ein Progressive / Power Metal-Highlight herausgebracht haben. Ebenfalls neu im Handel: SOCIAL DISORDER mit “Love 2 Be Hated” sowie SUBWAY TO SALLY mit der DVD/CD “Eisheilige Nacht: Back To Lindenpark”.

Die Neueinstiege vom 18. Juni 2021

Top 20
05. JOE BONAMASSA: “Now Serving: Royal Tea Live From The Ryman”
06. GARBAGE: “No Gods No Masters”
17. BLACK SABBATH: “Sabotage – Super Deluxe Edition” (Re-Release)

Top 40
21. KISS: “Off The Soundboard: Tokyo 2001 (Live)”
31. DORNENREICH: “Du wilde Liebe sei

Top 50 und weitere
46. HAMMER KING: “Hammer King”
48. DEF LEPPARD: “Def Leppard – Volume Three”
51. GO AHEAD AND DIE: “Go Ahead And Die”
55. CRYPTA: “Echoes Of The Soul”
61. UNANIMATED: “In The Forest Of The Dreaming Dead”
98. WARREL DANE: “Praises To The War Machine” (Re-Release) (WE)

Quelle: mtv.de