DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit JOE BONAMASSA, IRON SAVIOR, PRONG

JOE BONAMASSA ist Stammgast in den Top 10 der deutschen Albumcharts. Dass es aber nicht immer wie beim Vorgänger “Time Clocks” (2021, #3) mit dem Treppchen klappt, zeigt nun die neue Platte des Gitarristen: “Blues Deluxe Vol. 2” landet auf Nummer sieben. Blenden wir die Wiedereinstiege und Compilations aus, wird es ansonsten schnell recht dünn. Erst auf Platz 29 finden wir “State Of Emergency” von PRONG – es ist zugleich die beste Platzierung bislang für die US-Amerikaner. 2017 landete beispielsweise “Zero Days” auf Rang 86. Ein Riesensprung nach vorne gelingt außerdem IRON SAVIOR, deren “Firestar” nach “Skycrest” (2020, #95) ganze 61 Plätze gutmacht: Position 34 für die aktuelle Scheibe.

Neuerscheinungen der Kalenderwoche 40

Neu im Handel und sicherlich bald weit oben in den Charts ist “The Surface” der US-Amerikaner BEARTOOTH. Die moderne Hörerschaft versorgen außerdem ONI mit “The Silver Line”. Etwas härter geht es bei SULPHUR AEONs “Seven Crowns And Seven Seals” sowie VARGs “Ewige Wacht” zur Sache. Doom-Death bringen DÉCEMBRE NOIR mit “Your Sunset | My Sunrise” und ON THORNS I LAY mit ihrem selbstbetitelten Werk an den Tisch, währen AMORPHIS die Live-Platte “Queen Of Time (Live At Tavastia 2021)” veröffentlicht haben.

Ebenfalls im Handel: “Trinity” von RONNIE ATKINS, “Mosaic” von THEOCRACY, “Of Darkness And Light” von ÅRABROT, “Atrocity Machine” von BODY VOID, “Goodnight, God Bless, I Love u, Delete” von CROSSES, “We Stand Against You” von MONDO GENERATOR, “Sanguivore” von CREEPER, “The Monuments On Tour” von THE VINTAGE CARAVAN, “Let Them Eat Fake” von FALSE FED, “Narkissos” von FORTID, “Mielenvalta” von KAUNIS KUOLEMATON, “White Hart!” von SLIDHR, “The Gathering Of Souls” von MALFORMED und “Therizo” von TAUBRA.

Die Neueinstiege vom 13. Oktober 2023

Top 20
03. ROGER WATERS: “The Dark Side Of The Moon Redux”
07. JOE BONAMASSA: “Blues Deluxe Vol. 2
12. DEPECHE MODE: “Delta Machine – The 12′ Singles”

Top 40
27. VAN HALEN: “The Collection II”
29. PRONG: “State Of Emergency”
34. IRON SAVIOR: “Firestar”

Top 50 und weitere
73. ARCTIC MONKEYS: “AM” (WE)
91. RAMMSTEIN: “Mutter” (WE)
98. THIN LIZZY: “Live And Dangerous” (WE)

Quelle: mtv.de

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner