DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit ANY GIVEN DAY und IRON SAVIOR

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit ANY GIVEN DAY und IRON SAVIOR

In Kalenderwoche 12 blieb es in den deutschen Albumcharts vergleichsweise ruhig. Aus dem Metal- und Rocksektor gibt es nur wenige Neueinstiege zu verzeichnen.

In der Woche vom 15. März 2019 bis 22. März 2019 konnte sich die deutsche Metalcore-Band ANY GIVEN DAY mit Position 19 für „Overpower“ den höchsten Neueinstieg sichern. IRON SAVIOR schafften es mit „Kill Or Get Killed“ auf Platz 54.

SUBWAY TO SALLY rutschten nach Rang 5 in der Vorwoche mit „Hey!“ auf Nummer 31 ab. Noch steiler bergab ging es für „Heyday“ von FIDDLER’S GREEN (Platz 52) sowie „Hexed“ der Melodic Death Metal-Band CHILDREN OF BODOM (Rang 69). ROGERS, TYR sowie MISERY INDEX mussten sich hingegen nach einer Woche in den Top 100 schon wieder aus den Charts verabschieden.

Deutsche Albumcharts vom 22. März 2019

09. (18) QUEEN: „The Platinum Collection – Greatest Hits I, II & III“
19. (-) ANY GIVEN DAY: „Overpower
30. (23) AVANTASIA: „Moonglow“
31. (5) SUBWAY TO SALLY: „Hey!
32. (17) IN FLAMES: „I, The Mask
44. (27) DREAM THEATER: „Distance Over Time“
52. (7) FIDDLER’S GREEN: „Heyday
54. (-) IRON SAVIOR: „Kill Or Get Killed“
56. (57) DISTURBED: „Evolution“
60. (46) DIE ÄRZTE: „They’ve Given Me Schrott! – Die Outtakes“
69. (9) CHILDREN OF BODOM: „Hexed
74. (58) WITHIN TEMPTATION: „Resist“
75. (-) FOREIGNER: „Live At The Rainbow ’78“
77. (-) REVOLVERHELD: „Zimmer mit Blick“
79. (-) QUEEN: Live At Wembley Stadium
85. (42) QUEENSRYCHE: „The Verdict
86. (92) QUEEN: Greatest Hits
96. (90) RAMMSTEIN: „Rammstein: Paris“

Quelle: mtv.de

Florian Schaffer
Florian hat von 2008 bis 2015 Reviews und Live-Berichte für vampster geschrieben. Seit 2019 ist er wieder mit dabei. Lieblingsbands: AMORPHIS, ARCHITECTS, BARONESS, CULT OF LUNA, DARK TRANQUILLITY, GHOST BRIGADE, IN FLAMES, THE OCEAN. Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.