DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit FAUN, LIONHEART, DIE KRUPPS

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit FAUN, LIONHEART, DIE KRUPPS

BOMBUS, DESPISED ICON, CYHRA, SUIDAKRA und ABIGAIL WILLIAMS – vergangene Woche haben wir viel gerätselt, wer es heute aus dem Rock- und Metal-Bereich in die Charts schaffen würde. Letztendlich hat es für keinen der genannten Acts erreicht. Den höchsten Charteinstieg feiern dafür FAUN mit „Märchen & Mythen“. Wir sind uns unschlüssig, ob die Münchner Folk-Schlager-Band seit der radikalen Neuausrichtung im Jahr 2013 für unsere Zusammenfassung überhaupt noch relevant ist. Fakt ist jedoch, dass FAUN seit dem Wechsel zu einem Major Label und mit externer Unterstützung das vierte Top 10-Album in Folge veröffentlicht haben. Davor konnte die Formation die einzige Chartplatzierung mit „Totem“ (#78, 2007) erzielen. Ein Riesenerfolg dürfte Platz 17 für LIONHEART sein. Dass die US-Amerikaner mit „Valley Of Death“, ihrem ersten Album für das neue Label Arising Empire“, direkt die Top 20 knacken, war nicht unbedingt abzusehen.

Ansonsten war es das fast schon in einer sehr schwachen Woche für unsere Lieblingsgenres. FOREIGNER schaffen es mit ihrer neuen Live-Veröffentlichung zwar noch auf Position 26, ansonsten finden wir aber nur noch DIE KRUPPS, deren „Vision 2020 Vision“ Rang 71 erobert hat. Das ist sicherlich kein schlechtes Ergebnis, der Vorgänger „V-Metal Machine Music“ (2015, #49) war seinerzeit dennoch ein wenig erfolgreicher.

LINDEMANN stehen in den Startlöchern

Aus den Top 10 verabschieden müssen sich hingegen NICK CAVE AND THE BAD SEEDS, deren Platte „Ghosteen“ (Vorwoche: #6) nun auf Rang 22 wiederfindet. „Legacy Of The Dark Lands “ (VW: #7) von BLIND GUARDIAN’S TWILIGHT ORCHESTRA fällt noch ein Stück tiefer und landet auf Nummer 40. Ganz aus den Top 100 fallen hingegen MAYHEM mit „Daemon“ (VW: #17). Ihnen folgen PRETTY MAIDS („Undress Your Madness“), THE FLOWER KINGS („Waiting For Miracles“) sowie AGNOSTIC FRONT („Get Loud!“), die allesamt bereits nach sieben Tagen Platz machen.

Für die kommende Woche erwarten wir dafür wieder mehr Bewegung. Zum einen steht „F & M“ von RAMMSTEIN-Sänger LINDEMANN in den Startlöchern, dessen Nebenprojekt schon nach wenigen Tagen ausverkaufte Tour-Termine zu vermelden hatte. Außerdem ab sofort erhältlich: „The Fire I Long For“ von AVATARIUM und „Tales of Fire And Ice“ von CRYSTAL VIPER. Ob es STRIGOI mit „Abandon All Faith“ in die Charts schaffen werden? Wir bleiben dran.

Deutsche Albumcharts vom 23. November 2019

Top 10
06. (-) FAUN: „Märchen & Mythen“

Top 20
11. (13) DIE TOTEN HOSEN: „Alles ohne Strom“
15. (25) RAMMSTEIN: „Rammstein
17. (-) LIONHEART: „Valley Of Death“

Top 30
22. (6) NICK CAVE AND THE BAD SEEDS: „Ghosteen“
26. (-) FOREIGNER: „Double Vision: Then And Now (Live)“
27. (34) THE BEATLES: „Abbey Road“

Top 40
39. (35) VOLBEAT: „Rewind, Replay, Rebound“
40. (7) BLIND GUARDIAN’S TWILIGHT ORCHESTRA: „Legacy Of The Dark Lands

Top 50 und weitere
46. (WE) BETH HART: „War In My Mind“
53. (60) QUEEN: „The Platinum Collection – Greatest Hits I, II & III“
63. (41) JEFF LYNNE’S ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA: „From Out Of Nowhere“
68. (15) ROLLING STONES: „Bridges To Buenos Aires (Live)“
71. (-) DIE KRUPPS: „Vision 2020 Vision“
73. (16) SLAYER: „The Repentless Killogy“
82. (56) AIRBOURNE: „Boneshaker“
89. (-) RAISED FIST: „Anthems“

Quelle: mtv.de

Florian Schaffer
Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.