DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit BODY COUNT, MY DYING BRIDE, BURNING WITCHES

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit BODY COUNT, MY DYING BRIDE, BURNING WITCHES

Freitag der 13. – eigentlich ein Unglücksdatum und doch finden wir auch diesmal wieder einige Rock- und Metal-Acts in den oberen Regionen der Charts wieder. Den besten Neueinstieg verzeichnet BODY COUNT, die Band um Rapper Ice-T. „Carnivore“ schafft es aus dem Stand auf Platz 5. Damit stellt die Formation ihre bisherige Bestmarke ein: Das Zweitwerk „Born Dead“ (1994) kletterte seinerzeit ebenfalls auf Platz 5. Fünf Jahre nach „Feel The Misery“ melden sich MY DYING BRIDE mit dem größten Charterfolg ihrer Karriere zurück: „The Ghost Of Orion“ knackt mit Platz 8 die Top Ten, auch wenn die Platte uns in der Kritik nicht komplett überzeugen konnte.

Die Schweizer Heavy Metal-Damen von BURNING WITCHES legen ebenfalls gehörig zu: Das Drittwerk „Dance With The Devil“ landet auf Nummer 22, der Vorgänger „Hexenhammer“ stoppte 2018 auf Position 43. CREMATORY sind seit Jahrzehnten im Mittelfeld der Top 100 unterwegs. „Unbroken“, das 15. Studioalbum, macht da keine Ausnahme, auch wenn es im Vergleich zum Vorgänger „Oblivion“ (2018, #36) ein wenig Federn lassen muss: Rang 44. Nicht vergessen wollen wir zudem ALMANAC („Rush Of Death“, #67) und ROSS THE BOSS („Born Of Fire“, #89), die ebenfalls die Charts geknackt haben. Zudem gibt es zwei Live-Platten unter den bestverkauften Werken: „Maskenball (Live)“ von HÄMATOM sowie SUBWAY TO SALLYs „Alles Was das Herz Will“.

Der Ausblick auf kommende Woche

Was uns in den nächsten Tagen erwartet? CODE ORANGE haben mit „Underneath“ ein vielerorts gehyptes Album am Start. Aus der Schweiz kommt mit „#13“ ein neues Lebenszeichen der Veteranen von GOTTHARD und aus dem Untergrund grüßt die Avantgarde-Black Metal-Band LYCHGATE mit „Also sprach Futura“. Große Chartkracher können wir im Weiteren aber kaum ausmachen, weshalb wir uns diesmal einfach überraschen lassen.

Die Neueinstiege vom 13. März 2020

Top 20
05. BODY COUNT: „Carnivore“
08. MY DYING BRIDE: „The Ghost Of Orion

Top 40
22. BURNING WITCHES: „Dance With The Devil
25. CREAM: „Goodbye Tour – Live 1968“
34. HÄMATOM: „Maskenball (Live)“

Top 50 und weitere
42. THE NEAL MORSE BAND: „The Great Adventure“
44. CREMATORY: „Unbroken“
53. SUBWAY TO SALLY: „Alles was das Herz will“
67. ALMANAC: „Rush Of Death“
77. ALLEN/OLZON: „Worlds Apart“
83. SILVERSTEIN: „A Beautiful Place To Drown“
87. BILLY TALENT: „Billy Talent III“
89. ROSS THE BOSS: „Born Of Fire“

Quelle: mtv.de

Florian Schaffer
Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.