DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit HÄMATOM, DEVIN TOWNSEND, DISILLUSION

Nach dem starken Oktober brauchen Metal und Rock wohl gerade eine Verschnaufpause. Zumindest in den Albumcharts sieht es so aus, denn Neueinstiege gibt es kaum zu verzeichnen. Immerhin HÄMATOM knacken zum sechsten Mal in Folge die Top 10, wenngleich “Lang lebe der Hass” mit Rang sieben doch minimal schlechter abschneidet als seine Vorgänger. Etwas abwärts geht es auch für DEVIN TOWNSEND, der nach Platz zwölf mit “Empath” (2019) nun mit “Lightwork” auf der 24 landet. Feiern dürfen dafür DISILLUSION, die für “Ayam” (#35) nicht nur allerorts in der Presse gefeiert werden, sondern mit der Platte gleichzeitig ihren größten Charterfolg feiern dürfen. Der Vorgänger “The Liberation” (2019) kletterte seinerzeit auf Platz 45.

Der Ausblick auf kommende Woche

So langsam neigt sich das Musikjahr dem Ende zu, ein paar relevante Veröffentlichungen hat der November aber noch in der Hinterhand. Diese Woche gibt es etwa die EP “The Alchemy Project” von EPICA und die neue WARKINGS-Scheibe “Morgana”. Deathcore-Fans freuen sich über CHELSEA GRINs “Suffer In Hell”, wer es schwarzmetallisch mag greift eventuell zu KAMPFARs “Til Klovers Takt” oder DRUDKHs “Всі належать ноч”.

Ebenfalls im Handel: “Yule ‘Em All” von THE BLACK DAHLIA MURDER, “Endless Hallways” von HE IS LEGEND, “V Is For Versatile” sowie “Parole Violator” von PUSCIFER, “Test Patterns: Vol. 1” von MONSTER MAGNET, “Carnage Funeral” von BONECARVER sowie “Intergalactic Demon King” von ZEKE SKY.

Die Neueinstiege vom 11. November 2022

Top 20
07. HÄMATOM: “Lang lebe der Hass”

Top 40
24. DEVIN TOWNSEND: “Lightwork”
35. DISILLUSION: “Ayam

Top 50 und weitere
48. BLACK SABBATH: “Heaven & Hell” (Re-Release)
84. STEELY DAN: “Can’t Buy A Thrill” (Re-Release)

Quelle: mtv.de