DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit STATUS QUO, SONATA ARCTICA, DISILLUSION

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit STATUS QUO, SONATA ARCTICA, DISILLUSION

Nach dem letztwöchigen Großangriff auf die deutschen Charts genügt sich der Metal- / Rock-Sektor diesmal mit Klasse statt Masse. Den höchsten Neueinstieg liefern STATUS QUO mit „Backbone„, das auch uns qualitativ zu überzeugen weiß (#6). Ebenfalls in den Top 10 halten sich TOOL, die allerdings ein paar Plätze abgeben und RAMMSTEIN, die dort mit dem selbstbetitelten „Rammstein“ lagsam Wurzeln zu schlagen scheinen.

Mit ein bisschen Abstand folgen schließlich BLACK STAR RIDERS und SONATA ARCTICA, die sich jeweils mit „Another State Of Grace“ (#23) bzw. „Talviyö“ (#26) eine Position unter den besten 30 sichern können. Dorthin hat es auch „We Are Not Your Kind“ von SLIPKNOT verschlagen, die sich so langsam aber sicher auf dem Weg nach unten befinden.

Über eine schöne Belohnung dürfen sich DISILLUSION freuen: „The Liberation“ ist nicht nur das erste Full-Length-Album seit 13 Jahren, es erzielt auch den ersten Charteinstieg für die Band überhaupt (#45). Warum das absolut verdient ist, lest ihr in unserer ausführlichen Kritik.

Die Fluktuation ist ungewöhnlich hoch

Weniger glücklich verläuft es derweil für HÄMATOM und ihr Jubiläumsalbum „Maskenball“, das in der zweiten Woche den Top 10-Platz räumen muss und bis auf Rang 47 stürzt. Auch für TARJA und „In The Raw“ geht es ein paar Stockwerke tiefer: von der 15 auf die 58. Schlimmer ergeht es nur MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN, deren „Leviathan“ nach dem 7. Platz sich gerade Mal so in den Charts halten kann: Position 82.

Ansonsten war die Fluktuation im Verlauf der Woche ungewöhnlich hoch: Sowohl VISIONS OF ATLANTIS als auch ELVENKING räumen nach nur sieben Tagen wieder das Feld. Ähnlich ergeht es der deutsche Rock-Band ANTIHELD, der Black Metal-Formation IMPERIUM DEKADENZ sowie ENTOMBED A.D. mit „Bowels Of Earth„.

Deutsche Albumcharts vom 13. September 2019

Top 10
06. (-) STATUS QUO: „Backbone
08. (2) TOOL: „Fear Inoculum“
10. (10) RAMMSTEIN: „Rammstein

Top 20
17. (16) VOLBEAT: „Rewind, Replay, Rebound“

Top 30
23. (-) BLACK STAR RIDERS: „Another State Of Grace“
26. (-) SONATA ARCTICA: „Talviyö“
30. (17) SLIPKNOT: „We Are Not Your Kind

Top 40
34. (28) RUNRIG: „The Last Dance – Farewell Concert (Live At Stirling)“

Top 50 und weitere
43. (50) QUEEN: „The Platinum Collection – Greatest Hits I, II & III“
45. (-) DISILLUSION: „The Liberation
46. (-) COPPELIUS: „Kammerarchiv“
47. (6) HÄMATOM: „Maskenball“
51. (-) PUHDYS: „Rock-Balladen“
53. (46) SABATON: „The Great War
57. (51) BRUCE SPRINGSTEEN: „Western Stars“
58. (15) TARJA: „In The Raw
65. (47) NEW MODEL ARMY: „From Here“
70. (55) HAMMERFALL: „Dominion“
82. (7) MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN: „Leviathan“
87. (66) KILLSWITCH ENGAGE: „Atonement
89. (19) CREEDENCE CLEARWATER REVIVAL: „Live At Woodstock“
94. (73) VERSENGOLD: „Nordlicht“
96. (WE) ZZ Top: „Goin‘ 50“
98. (88) RAMMSTEIN: „Rammstein: Paris“

Quelle: mtv.de

Florian Schaffer
Florian hat von 2008 bis 2015 Reviews und Live-Berichte für vampster geschrieben. Seit 2019 ist er wieder mit dabei. Lieblingsbands: AMORPHIS, ARCHITECTS, BARONESS, CULT OF LUNA, DARK TRANQUILLITY, GHOST BRIGADE, IN FLAMES, THE OCEAN. Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.