Suchergebnis

Eure Erben

230 Beiträge
Mehr

BLUENECK: Das sterbende Klavier

Auf BLUENECK ist Verlass - ihr drittes Album "Repetitions" zeigt die Band aus Bristol erneut herbstlich-melancholisch, dabei sanfter und weniger eruptiv, als zu "The Fallen Host", dafür mit einem sehr gutem Händchen für Songwriting. "Repetitions" ist ein so gefühlvolles, leises Album, dass man gar nicht glauben möchte, wie humorvoll und angenehm sarkastisch die beiden Briten im Interview sein können. Sänger und Multiinstrumentalist Duncan Attwood und Gitarrist Rich Sadler stehen uns per E-Mail zur Verfügung und wissen allerhand zu erzählen, über kleinere Konflikte, ein Stylophon als Klavierersatz und Aufputschmittel auf Tour.

GOETHES ERBEN: DVD erst ab 18

Die DVD "Was war bleibt" von GOETHES ERBEN erhält wegen des Videoclips zu "Fleischschuld" eine FSK ab 18 Freigabe. Die restlichen Clips sowie die über 80 Minuten Zusatzmaterial der DVD hätten eine FSK ab 12 erhalten. Da Goethes Erben das Werk nicht umschneiden wollen und allein schon der Text von "Fleischschuld" eine FSK ab 18 Freigabe bewirkt hätte, haben sich Goethes Erben und ihr Label dazu entschlossen, die DVD ungeschnitten zu veröffentlichen. Wer jetzt krude Splatterszenen erwartet wird allerdings enttäuscht, denn darauf haben die Regisseure der DVD, Ulrike Rank und Oswald Henke bewusst verzichtet. Nach den Kinoaufführungen im September werden in Bayreuth und Dortmund zwei After-Film-Parties stattfinden. Am Abend der Kinopremiere von "Was war bleib" im Cineplaza in Bayreuth, wird im Zentrum eine kleine Premierenfeier stattfinden, zu der alle Premierengäste freien Eintritt erhalten. Dort wird auch fast die komplette Erbencrew anwesend sein. Die After-Filmparty am 06.09., nach der Vorstellung im Cineplaza in Dortmund, findet im Silmarrilion in Werne / Lippe - Am Bahnhof 7 (ca. 20 min von Dortmund entfernt) statt.

HELLS PLEASURE METAL FEST 2007: RAVEN BLACK NIGHT statt OLD

Kurz vor Knapp haben OLD ihren Auftritt beim diesjährigen HELLS PLEASURE METAL FEST abgesagt, als Ersatz konnten die Australier RAVEN BLACK NIGHT engagiert werden. Die Running-Order des auf der Motocross-Strecke Pößneck stattfindenden Festivals liest sich wie folgt:

Donnerstag 19.07.2007
ab 16:00 Zeltplatzöffnung
ab 19:00 Gelände und Bar geöffnet
ab 22:00 Metal-Party mit Konservenmusik

Freitag 20.07.2007
19.50 - 20.30 Uhr DEATHRONATION
20.50 - 21.30 Uhr SPEARHEAD (UK)
21.50 - 22.30 Uhr RAVEN BLACK NIGHT (AU)
22.50 - 23.40 Uhr NEGURA BUNGET (RO)
00.00 - 24.50 Uhr NECROS CHRISTOS
01.20 - 02.30 Uhr ANCIENT RITES (BE)
Samstag 21.07.2007
14.30 - 15.10 Uhr EARTH FLIGHT
15.30 - 16.10 Uhr DEFLORATION
16.30 - 17.10 Uhr DOOMSHINE
17.30 - 18.15 Uhr EURE ERBEN
18.35 - 19.20 Uhr HELRUNAR
19.40 - 20.30 Uhr OPERA IX (I)
20.50 - 21.40 Uhr
DESASTER
22.00 - 22.50 Uhr SECRETS OF THE MOON
23.15 - 00.10 Uhr MORTUARY DRAPE (I)
00.40 - 02.00 Uhr SHINING (SE)

ab 02:00 Metal-Party mit Konservenmusik
Mehr

Interview mit HORNDAL: “Wer will schon Metal-Songs über schöne Erinnerungen hören?”

HORNDAL verfolgen als Band ein interessantes Konzept, als dass sie wahre und fiktive Begebenheiten einer schwedischen Industriestadt vertonen. Mit "Lake Drinker" haben die Schweden nun ihr zweites Album veröffentlicht. Dies gab uns die Gelegenheit, uns mit Drummer Pontus Levahn über die Stadt Horndal, die Musik und die Band auszutauschen.