GOETHES ERBEN: DVD erst ab 18

GOETHES ERBEN: DVD erst ab 18

Die DVD Was war bleibt von GOETHES ERBEN erhält wegen des Videoclips zu Fleischschuld eine FSK ab 18 Freigabe. Die restlichen Clips sowie die über 80 Minuten Zusatzmaterial der DVD hätten eine FSK ab 12 erhalten. Da Goethes Erben das Werk nicht umschneiden wollen und allein schon der Text von Fleischschuld eine FSK ab 18 Freigabe bewirkt hätte, haben sich Goethes Erben und ihr Label dazu entschlossen, die DVD ungeschnitten zu veröffentlichen. Wer jetzt krude Splatterszenen erwartet wird allerdings enttäuscht, denn darauf haben die Regisseure der DVD, Ulrike Rank und Oswald Henke bewusst verzichtet. Nach den Kinoaufführungen im September werden in Bayreuth und Dortmund zwei After-Film-Parties stattfinden. Am Abend der Kinopremiere von Was war bleib im Cineplaza in Bayreuth, wird im Zentrum eine kleine Premierenfeier stattfinden, zu der alle Premierengäste freien Eintritt erhalten. Dort wird auch fast die komplette Erbencrew anwesend sein. Die After-Filmparty am 06.09., nach der Vorstellung im Cineplaza in Dortmund, findet im Silmarrilion in Werne / Lippe – Am Bahnhof 7 (ca. 20 min von Dortmund entfernt) statt.

Markus
Markus ("boxhamster") hat das Magazin 1999 gegründet und kümmert sich um die Technik und die Weiterentwicklung von vampster, schreibt ab und zu Reviews und fotografiert bei Festivals und Konzerten.