DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit BROILERS, EMIGRATE, UNLEASHED

Wir bewegen uns auf die letzten Wochen des Jahres zu und damit auch auf die alljährliche Winterpause in den Albumcharts: Die Zahl der Neuveröffentlichungen nimmt ab und die der Weihnachtscompilations zu. Sogar die BROILERS können dieses Jahr der Versuchung nicht widerstehen und bringen mit “Santa Claus” eine entsprechende Platte auf den Markt. Für die Spitze der Top 100 wie beim letzten Studiowerk “Puro Amor” (2021, #1) reicht es mit Platz drei zwar nicht, aber das ist nun wirklich Meckern auf hohem Niveau. Von UNHEILIG, die nach dem Ausstieg des Grafen vor fünf Jahren irgendwie halb tot und halb lebendig scheinen, gibt es pünktlich zu den Feiertagen ein neues Best Of: “Lichterland” sichert sich die Fünf.

Neueinstiege finden wir erst außerhalb der Top 10: Die Post Punk-Band IDLES hält ihr Niveau und klettert mit Crawler auf Rang 15 – “Ultra Mono” schaffte es 2020 auf Platz 14. GOV’T MULE machen es sich direkt dahinter gemütlich: “Heavy Load Blues” (#16) ist zusammen mit “Shout!” (2013, #16) das erfolgreichste Studioalbum der Gruppe. Nur die Live-CD “Bring On The Music: Live At The Capitol Theatre” konnte sich 2019 noch ein wenig höher platzieren (#11). Ein wenig Federn lassen müssen dagegen EMIGRATE: Die Band von RAMMSTEIN-Gitarrist Richard Kruspe steigt auf Position 39 ein; 2018 erreichte man mit “A Million Degrees” noch Rang 30. Eine ähnliche Entwicklung zeichnet sich bei UNLEASHED ab: Die Death Metal Band landete 2018 mit “The Hunt For White Christ” auf der 52 und muss sich jetzt mit Platz 59 für “No Sign Of Life” zufrieden geben.

Der Ausblick auf kommende Woche

Zum Jahresende gibt es nochmal eine Packung Metal: EXODUS legen “Persona Non Grata” vor, von OBSCURA gibt es das vielerorts erwartete “A Valediction” und DER WEG EINER FREIHEIT melden sich mit “Noktvrn” zurück. Auch CONVERGE haben zusammen mit CHELSEA WOLFE ein kollaboratives Werk herausgebracht: “Bloodmoon: I” ist ab sofort erhältlich. Death Metal-Fans können zudem nach PATHOLOGY und “The Everlasting Plague” Ausschau halten, doomige Naturen werden womöglich mit SWALLOW THE SUNs “Moonflowers” glücklich und die (Progressive) Metalcore-Fraktion bekommt mit dem VOLUMES-Album “Happier?” gleichsam neues Material. Ebenfalls ab sofort verfügbar: TEMPERANCE (“Diamanti”), THEATRES DES VAMPIRES (“In Nomine Sanguinis”), KHEMMIS (“Deceiver”), THE LURKING FEAR (“Death, Madness, Horror, Decay”), AEPHANEMER (“A Dream Of Wilderness”), ME AND THAT MAN (“New Man, New Songs, Same Shit, Vol. 2”), PLEBEIAN GRANDSTAND (“Rien Ne Suffit” und SABATON (“The Great Show – Live At Wacken”).

Die Neueinstiege vom 19. November 2021

Top 20
03. BROILERS: “Santa Claus”
05. UNHEILIG: “Lichterland – Best of”
13. NIRVANA: “Nevermind” (WE)
15. IDLES: “Crawler”
16. GOV’T MULE: “Heavy Load Blues”

Top 40
34. THE MISSION: “Collected”
39. EMIGRATE: “The Persistence Of Memory”

Top 50 und weitere
55. HAMMERFALL: “Renegade 2.0” (WE)
59. UNLEASHED: “No Sign Of Life”

Quelle: mtv.de