NECROPHAGIA

News

NECROPHAGIA: Compilation „Here Lies NECROPHAGIA: 35 Years Of Death Metal“ im November

Season Of Mist haben die Veröffentlichung einer „Best Of“-Compilation der amerikanischen Death Metal-Band NECROPHAGIA angekündigt. Die Platte trägt den Titel „Here Lies NECROPHAGIA: 35 Years Of Death Metal“ und erscheint zu Ehren des 2018 verstorbenen Sängers Frank „Kil...

News

NECROPHAGIA: Frank „Killjoy“ Pucci ist tot

Die näheren Umstände von Frank "Killjoy" Puccis Tod sind nicht bekannt. Killjoy wurde 48 Jahre alt.

News

NECROPHAGIA: "WhiteWorm Cathedral" erscheint am 24. Oktober

Die amerikanische Gore Metal-Band NECROPHAGIA meldet sich Ende Oktober mit einem neuen Album zurück. "WhiteWorm Cathedral" wird am 24. Oktober über Season of Mist erscheinen.

News

NECROPHAGIST: neuer Schlagzeuger

Romain Goulon ist neuer Drummer bei NECROPHAGIST. Sein Vorgänger Marco Minneman hat die Band verlassen, plant aber mit NECROPHAGIST-Sänger Muhammed Suicmez eine neue Band zu gründen.

CD-Reviews

NECROPHAGIA: Goblins Be Thine

Enjoy half an hour that makes life worth leaving...

News

NECROPHAGIA: Mini-CD an Halloween

Am 31.10.2003 werden NECROPHAGIA ihre neue Mini-CD "Goblins Be Thine" durch Coffin Records veröffentlichen. Zeitgleich gibt es die DVD "Nightmare Scenarios" zu erwerben.

News

NECROPHAGIA: "Devine Art of Torture" im Februar

Am 17. Februar wird das neue NECROPHAGIA-Album "Devine Art of Torture" erscheinen. Die neun Songs werden derzeit in Norwegen aufgenommen, wobei Titta Tani (DAEMONIA) hier sein Schlagzeugdebüt für die Band geben wird. Titta ist inzwischen festes Bandmitglied.

CD-Reviews

NECROPHAGIA: Holocausto della Morte

Necrophagia, die Urväter des Gore Metal, sind zwar nicht mit einer neuen Scheibe voller Blut und Gedärme zurück, aber immerhin mit einem Re-Release von The Plague Records.

News

NECROPHAGIA: "Holocausto de la Morte" im Mai

Das neue Album "Holocausto de la Morte" von NECROPHAGIA wird im Mai erscheinen und zusätzlich die "Black Blood Vomitorium" MCD als Bonus enthalten. Mit dabei als Gitarrist ist übrigens kein geringerer als Panteras Phil Anselmo.