L´ÂME IMMORTELLE: Disharmony – Live (DVD + CD)

L´ÂME IMMORTELLE: Disharmony – Live (DVD + CD)

Vorsicht sollten all jene walten lassen, die L´ÂME IMMORTELLE erst seit kurzem durch die Singleauskopplungen von Gezeiten kennen gelernt haben. Denn bei Disharmony handelt es sich um einen Livemitschnitt der zuvor bereits gelaufenen Tour, sodass keine der neuen Songs darauf zu finden sind. Vielmehr kann man hier noch einmal die kontrovers diskutierten Stücke der Vorgängeralben in Liveversionen hören. Und auch in diesem Kontext lässt sich nur mit viel gutem Willen Positives über Tiefster Winter oder Have I Ever? sagen, denn zu oft ergeht sich das Textgut in grausigem Kitsch, zu oft klingen die Loops nach Alleinunterhalter-Drumcomputer, zu oft touchieren die Melodien und Texte die Grenze zum platten Schlager. Da hilft auch das exaltierte, aber unpräzise Gitarrenspiel nichts. Optisch wird die DVD immerhin durch den unkonventionellen Konzertbeginn – Sänger Thomas sitzt schreibend auf der Bühne – und das videounterstützte Disharmony umrahmt, bietet beim Livemitschnitt ansonsten jedoch wenig Spannendes. Gleiches gilt für die Interviews, die wenig Neues verraten, wenn man Einsichten wie Ich wollte schon immer Musik machen oder Lehrerin werden nicht gerade für der Weisheit letzten Schluss hält. Dass das Interview mit Sonja Kraushofer zudem inmitten von jeder Menge Backstagelärm geführt wird und Thomas sich beinahe im Dickicht seiner Fremdwortorgie verirrt, fällt da auch nicht mehr sonderlich ins Gewicht. Der Blick hinter die Kulissen bestätigt in der Folge dann ebenso nur, dass der Mythos von Backstage weit glorreicher und spannender scheint, als es die Realität ist, noch dazu für Außenstehende.

Die beiliegende CD beinhaltet das Live-Set der DVD mit zwei zusätzlichen Tracks. Hier wird noch deutlicher, wie bieder und wie wenig düster die Songs, mal von Bitterkeit und Life Will Never Be the Same again abgesehen, sind. Sänger Thomas singt zwar mit Hingabe, umschifft jedoch gerne auch mal den richtigen Ton, während Sängerin Sonja ungewohnt näselnd klingt. Man meint gar, sie leide an Polypen…irgendwas muss da beim Mix schiefgegangen sein.

Alles in allem stellt Disharmony folglich nur in extremen Fällen von kritiklosem Fantum eine Ergänzung der Sammlung dar. Es wäre vielleicht spannender gewesen, mit der DVD noch bis zum aktuellen Album und dem darauf enthaltenen besseren Songmaterial zu warten.

Spielzeit: DVD: 74:16, CD: 66:45 Min.

Line-Up:
Thomas Rainer: Vocals, Electronics, Programming

Sonja Kraushofer: Vocals

Produziert von Roberto Caballero
Label: GUN/BMG

Homepage: http://www.lai-music.com

Tracklist:
DVD:

-Live:

21. Februar

Tiefster Winter

Gefallen

Have I Ever?

Aus den Ruinen

Betrayal

Life Will Never Be the Same again

Judgement

Im Tod vereint

Bitterkeit

Disharmony

-Interview

-The Scenes behind

CD:

21. Februar

Tiefster Winter

Gefallen

Have I Ever?

Aus den Ruinen

Another Day

Changes

Betrayal

Life Will Never Be the Same again

Judgement

Im Tod vereint

Bitterkeit

Disharmony