L´ÂME IMMORTELLE: Fallen Angel (Single)

L´ÂME IMMORTELLE: Fallen Angel (Single)

L´ÂME IMMORTELLE lieben es üppig. Wo andere Pathos und Gefühl nur zaghaft auftragen, schmieren sich die Österreicher gerne mal mehr als reichlich davon auf´s Schwarzbrot. Doch anders als vor nicht allzu langer Zeit funktioniert das mittlerweile bestens. Klar, wer Songs, in denen das Wörtchen ´love´ öfter mal vorkommt, per se verabscheut, wird auch an Fallen Angel höchstens ironischen Spaß haben, zumal das gute Stück auch noch eine Ballade ist und damit noch weitaus kitschiger als die vorherigen Single-Auskopplungen. Doch lässt man sich auf das Arsenal aus Streichersynthies, Klaviermelodien und dezenten Loops ein, kann man einiges an Substanz entdecken. Der Refrain gehört beispielsweise zum Besten, was seit Franz Wohlfahrt aus Österreich kam. Hinzu kommen das stimmige Arrangement, die klare Stimme von Sonja Kraushofer und das wuchtige Pathos, das nicht selten in seiner Intensität trotz völliger kultureller Verschiedenheit an die Extreme in Bollywood-Produktionen wie Sometimes Happy, Sometimes Sad erinnert…ihr wisst schon, Filme, in denen jedes Machtwort des Vaters von Donner untermalt wird und die Trennungsszene jegliche Anatomiestudien der Tränendrüsen ad absurdum führt. Und doch schaut man sich sowas manchmal gerne an – und doch hört man Sonja Kraushofer gerade wegen der Reinheit des Pathos so gerne zu. Leider fehlen der Promoversion die restlichen Stücke der Single, sodass hier ein Urteil ausbleiben muss, Fallen Angel dürfte jedoch der steigenden Popularität von L´ÂME IMMORTELLE keinen Abbruch tun, soviel ist sicher.

Veröffentlichungstermin: 21.02.2005

Spielzeit: Promoversion: 3:47 Min.

Line-Up:
Thomas Rainer – Gesang, Programmierung

Sonja Kraushofer – Gesang

Produziert von Chris Wolff
Label: BMG/GUN

Homepage: http://www.lai-music.com

Tracklist:
Fallen Angel

Stern

Broken

Calling – Solaricermx

Fallen Angel – Mind.In.A.Box RMX