DORIAN HUNTER: Folge 10 – Der Folterknecht [Hörspiel]

DORIAN HUNTER: Folge 10 – Der Folterknecht [Hörspiel]

Nach intensivem Hören von Im Labyrinth des Todes und einem Kaufrausch habe ich in Windeseile die vorherigen acht Folgen von DORIAN HUNTER verschlungen, das trotz fehlender Originalität zu einem sehr gelungenen, weil gut produziertem Hörspielformat zählt. Quasi pünktlich zur Folge 10 Der Folterknecht die Vorgeschichte verinnerlicht, stürzen wir uns nun in das zehnte Abenteuer des Dämonen-Killers, und das ist mit seiner Länge von mehr als zwei Stunden sehr epischer Natur, besteht aus zwei Teilen und führt uns in dass düstere Mittelalter, in die Inquisition.

In einem geheimnisvollen Schwertkasten findet der Hermaphrodit Philip, halb Mensch, halb Dämon einen Kupferstich und ein Tagebuch aus dem Mittelalter, das DORIAN HUNTER zu lesen beginnt und damit findet er eine Verbindung zu seinen unerklärlichen Träumen. Der Baron de Conde aus Nancy schildert darin, wie er mit schwarzen Mächten spielt und versucht den Satan Asmodi auszutricksen um die Unsterblichkeit zu erlangen. Doch dieser ist natürlich schlauer als Baron de Conde und während der Baron am Hexensabbat schauerlichen Ritualen beiwohnt flüchtet dessen Familie und wird von Wölfen gerissen. Um seine Schuld zu sühnen beginnt de Conde nun den katholischen Inquisitoren beizustehen und liefert eine Hexe, eine Teufelsanbeter und einen Dämon nach dem anderen ans Messer. Doch in Sicherheit kann sich der Baron nicht wiegen.

Die Handlung von Der Folterknecht befindet sich zwischen Vergangenheit und Gegenwart, geschickt werden Zeitsprünge vollführt um die Spannung zu steigern und die Auswirkungen der mittelalterlichen Geschichte auf die weiteren Auswirkungen der Serie DORIAN HUNTER. Der Regisseur schafft es somit, was eigentlich schon recht früh klar ist, bis zum Ende dieser Episode hinaus zu zögern und den Hörer mit der Auflösung doch noch zu überraschen. Die Gegenwart bleibt dieses Mal actionfrei, dafür geht es im Mittelalter in die Vollen. Hier wird an grausigen Details nicht gespart, weshalb die düstere Atmosphäre relativ authentisch wirkt. Die Nacht von Nancy und Hexenhammer, so die Titel der beiden Teile von Der Folterknecht bieten großartige Sprecherleistungen von Martin Semmelrogge als fiesem Equinus, Thomas Schmuckert als sehr emotionalem und von Rachegedanken getrieben DORIAN HUNTER, David Nathan und Michael von Rospatt. Und gerade Stefan Krause hat als zwielichtiger und undurchsichtiger Olivaro wieder einen glänzenden, vielschichtigen Auftritt.

Dazu kommt wieder einer gelungener Soundtrack, der die Atmosphäre ebenso wie die beiden Covers sehr gut unterstützt und eine Regie, die es schafft aus Groschenromanen doch etwas mehr zu machen, wie jüngst bei der neuen Serie GEISTER-SCHOCKER eben nicht geklappt hat. Und trotzdem, die Klischees von allen anderen Gruselhörspielen machen auch vor DORIAN HUNTER nicht halt, hier hat man in Zukunft noch die Möglichkeit wirklich innovative Arbeit zu leisten. Als Bonustrack findet sich auf den beiden CDs von Der Folterknecht noch ein ausführliches Interview mit Hauptdarsteller Thomas Schmuckert, sowie Produzent Dennis Ehrhardt als auch Regisseur Marco Göllner, die auch einen schönen Ausblick auf kommende Abenteuer des Dämonen-Killers geben. Alles in allem ist Der Folterknecht wieder ein starkes und spannendes Hörspiel für diejenigen, denen JOHN SINCLAIR und Co. viel zu stereotyp sind.

Veröffentlichungstermin: 21. Mai 2010

Spielzeit: 78:14 + 78:47 Min.

Line-Up:

Thomas Schmuckert – Dorian Hunter
David Nathan – Nicolas de Conde
Stefan Krause – Olivaro
K.Dieter Klebsch – Asmodi
Utz Richter – Jakob Sprenger
Michael von Rospatt – Heinrich Institoris
Philipp Moog – Eustache
Wolf Frass – Wirt Stiecher
Regina Lemnitz – Martha Pickford
Frank Felicetti – Donald Chapman
Frank Gustavus – Marvin Cohen
Kerstin Draeger – Brunhilde
Martin Semmelrogge – Equinus
Celine Fontanges – Isabelle de Conde
Tim Kreuer – Phillip Hayward
Jan-Gregor Kremp – Kutscher
Katja Brügger – Irene Reuchlin
Eva Michaelis – Wirtin Stiecher
Lennart Krüger – Henker
Max Schmuckert und Flemming Stein – Söhne de Conde
Dennis Ehrhardt – Fahrer
Markus Pfeiffer – Maurice

Marco Göllner – Skript, Regie und Ton

Produziert von Dennis Ehrhard, Zaubermond Verlag
Label: Folgenreich / Universal

Homepage: http://www.folgenreich.de/dorianhunter

MySpace: http://www.myspace.com/daemonenkiller

Captain Chaos
Ehemann, Vater, Musikenthusiast, Plattensammler, Trauerbegleiter, Logistiker, Autor, Wandergeselle