THEATRE OF TRAGEDY: Remixed

THEATRE OF TRAGEDY: Remixed

THEATRE OF TRAGEDY waren in den 90ern eine DER Vorreiterbands beim Gothic Metal mit Frauengesang. Liv Kristines Stimme schwebte wie ein Engel über den rauen Wassern von „Velvet Darkness They Fear“ und das erotische Cover machte nicht nur die musikalischen Gefühle seiner Hörer glücklich. In der Zwischenzeit sind THEATRE OF TRAGEDY Geschichte, die damals „kleinen“ WITHIN TEMPTATION und NIGHTWISH haben sie längst überflügelt. «Velvet Darkness They Fear» kommt primär auf den Plattenteller, wenn es herbstelt und der Nostalgiefaktor in der frühen Abenddunkelheit besonders mächtig um sich greift.

VNV NATION und DAS ICH als klare Abräumer

Dieser Nostalgiefaktor ist es denn auch, der einen zum Kauf von «Remixed» motivieren könnte. Wer das WAVE GOTIK TREFFEN in guter Erinnerung hat und vor allem die Genrespaziergänge, auf die man sich einlässt, findet sich in «Remixed» wieder. Auf der einen Seite die schwebende Stimme von Liv Kristine und die wehmütigen THEATRE OF TRAGEDY-Melodien, auf der anderen Seite die elektronische Härte von DAS ICH oder VNV NATION. Die Remixes dieser beiden Bands stechen auf «Remixed» so klar hervor, als hätte man auf dem WAVE GOTIK TREFFEN grad die Venue gewechselt. Die technoide Handschrift von DAS ICH und die kalten Klangstrukturen von VNV NATION sind unverkennbar und markieren die drei Höhepunkte von «Remixed».

Drei ist nicht 13

Die restlichen Remixes fallen hingegen qualitativ zurück hinter DAS ICH und VNV NATION – da nützt auch ein grosser Name wie FUNKER VOGT nicht viel. Es stellt sich die Frage des Zielpublikums: Wer kein Remix-Fan ist, fühlt sich von „Remixes“ primär dazu motiviert, sich wieder die alten THEATRE OF TRAGEDY-Originalalben reinzuziehen. In diesem Sinne ist dieses Album höchstens was für Tanzflächen-affine Allessammler.

Veröffentlichungsdatum: 12.07.2019

Spieldauer: 74:00

Label: AFM Records

Website: http://www.theatreoftragedy.com/

Trackliste

  1. And when he falleth (DAS ICH-Remix)
  2. Black as the devil painteth (DAS ICH-Remix)
  3. Lorelei (ICON OF COIL-Remix)
  4. Reverie (CURRENT-Remix)
  5. Machine (VNV NATION-Remix)
  6. Envision (CONETIK-Remix)
  7. Let you Down (RICO DARUM & SUPERDEAD-Remix)
  8. Motion (FUNKER VOGT-Remix)
  9. Storm (ZEROMANCER-Remix)
  10. Fade (PRIE AND FALL-extended Remix)
  11. Frozen (AMBROSIUS-Remix)
  12. Deadland (TOMMY OLSSON-Remix)
  13. Forever is the world (SIVA SIX-Remix)
Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.