OBSCURA: Gitarrst Christian Münzner kehrt zur Band zurück

Nachdem drei Viertel der Bandmitglieder bei OBSCURA vor kurzem ausgestiegen sind, hat Steffen Kummerer einen weiteren alten Bekannten zurückgeholt: Gitarrist Christian Münzner ist nun wieder ein Bandmitglied von OBSCURA.

Ende April gab Kummerer bekannt, dass auch Bassist Jeroen Paul Thesseling wieder zur OBSCURA-Besetzung gehört. Außerdem ist der österreichische Schlagzeuger David Diepold inzwischen bei der Band, damit sind 75 Prozent des Line-up des Alben Cosmogenesis (2009) und Omnivium (2011) wieder vereint.

Das neue OBSCURA-Line-up:

  • Steffen Kummerer – Gitarre, Gesang
  • Christian Münzner – Gitarre
  • Jeroen Paul Thesseling – Bass
  • David Diepold – Drums

Christian Münzner (ETERNITY’S END, PARADOX, ALKALOID, ex-NECROPHAGIST, ex-SPAWN OF POSSESSION) kam ursprünglich 2008 zur Band,  sechs Jahre später stieg er wieder aus. “Nachdem ich OBSCURA 2014 verlassen habe, war ich zwar in verschiedenen Projekten aktiv. Aber ich brauchte eine Auszeit vom Touren, um zu lernen, mit meinen Problemen mit meiner Hand umzugehen, um meine Gedanken über meine musikalische Zukunft neu zu ordnen und um mich auf einige andere Dinge im Leben konzentrieren zu können. Ich habe meine Fähigkeiten in den letzten Jahren auf ein neues Niveau gebracht, und ich kann es kaum erwarten, mit unseren Fans zu teilen, woran wir im Moment arbeiten. Wir waren immer in Kontakt, und in den letzten Jahren spürte ich, wie mein Interesse an extremer Musik zurückkam – es war perfektes Timing.”

Auch Bassist Jeroen Paul Thesseling gehört wieder zum OBSCURA-Line-up. 

Thesseling  war von 2007 bis 2012 bei OBSCURA und war auf den Alben “Cosmogenesis” (2009) und “Omnivium” (2011) beteiligt. Er spielt außerdem bei den Fusion Jazzern SALAZH TRIO und QUADVIUM und ist auf einigen PESTILENCE-Alben zu hören.

“Vielleicht sind jetzt einige Fans überrascht von meinem Comeback. Als ich OBSCURA 2011 verlassen habe, blieb in in Kontakt und besuchte einige Konzerte der Band. Seit meinem Ausstieg lag mein Hauptaugenmerk darauf, die Möglichkeiten eines siebensaitigen Bass auszuloten und in verschiedenen Musik-Genres aktiv zu sein. Es ist schön, zurückzukommen, wieder am Songwriting teilzuhaben, an Tracks für das sechste Album zu arbeiten und sich auf eine große Tour vorzubereiten. In Kürze werden wir das komplette neue Line-up bekanntgeben”, erklärt Jeroen Paul Thesseling via facebook.

Am 22. April 2020 hatten Gitarrist Rafael Trujillo, Bassist Linus Klausenitzer und Schlagzeuger Sebastian Lanser bekannt gegeben, dass sie OBSCURA wegen „musikalischen Differenzen“ verlassen und künftig unter dem Bandnamen OBSIDIOUS weitermachen.