DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit MUSE, GRAVE DIGGER, LONG DISTANCE CALLING

Eigentlich kaum zu glauben: Obwohl MUSE weltweit Stadien füllen, können die Briten hierzulande mit “The Resistance” (2009) lediglich ein Nummer-eins-Album verbuchen. Das ändert auch “Will Of The People” nicht, das zwar nach “Simulation Theory” (2018, #4) Boden gut macht, aber kurz vor der Spitze auf Rang zwei liegen bleibt. Dabei lassen MUSE durchaus hochkarätige Konkurrenz hinter sich: LONG DISTANCE CALLINGs “Eraser“ bricht beispielsweise den bandeigenen Rekord, den man noch 2020 mit “How Do We Want To Live?” aufgestellt hatte. MACHINE HEAD wiederum landen mit “Of Kingdom And Crown” (#6) zum vierten Mal in Folge in den Top 10, stecken nach “Catharsis” (2018, #3) indes etwas zurück. Für GRAVE DIGGER und “Symbol Of Eternity” (#7) wiederum ist es das erste Mal unter den besten Zehn, wohingegen man die Top 20 schon mehrfach erreicht hatte, zuletzt mit “Fields Of Blood” (2020, #17).

Dagegenen stagnieren DYNAZTY ein wenig: “The Dark Delight” kletterte 2020 bis auf die 33, nun ist “Final Advent” mit Platz 34 auf etwa demselben Niveau unterwegs. Ähnlich ergeht es LACRIMAS PROFUNDERE, deren “How To Shroud Yourself With Night” auf der 39 einen kleinen Abwärtstrend markiert. 2019 erreichte “Bleeding The Stars” noch Nummer 34.

Der Ausblick auf kommende Woche

Neue Musik? Natürlich gibt es auch diese Wocher wieder mehr Veröffentlichungen, als wir uns überhaupt anhören können. Die Metalcore-Band OCEANS ATE ALASKA hat etwa “Disparity” herausgebracht und ist dabei in guter Gesellschaft: Für Genre-Fans steht darüber hinaus das neue MISS MAY I-Album “Curse Of Existence” bereits sowie “Déjà-Vu” von NOVELISTS FR. Große Namen fehlen derweil ebensowenig: BLIND GUARDIAN melden sich mit “The God Machine” zurück, während MEGADETH “The Sick, The Dying…And The Dead” ins Rennen schicken. Ebenfalls neu verfügbar: “Rumble Of Thunder” von THE HU, “Celebrity Therapist” von THE CALLOUS DAOBOYS, “Three Sides Of One” von KING’S X, “Heart Set Stone” von MANTIC RITUAL, “The Resurrection of Lilith” von DEFACING GOD, “Heir Of The Rising Sun” von AETERNAM sowie “Live At Paradiso” von EPICA.

Die Neueinstiege vom 2. September 2022

Top 20
02. MUSE: “Will Of The People”
05. LONG DISTANCE CALLING: “Eraser
06. MACHINE HEAD: “Of Kingdom And Crown
07. GRAVE DIGGER: “Symbol Of Eternity”
08. MUFF POTTER: “Bei Aller Liebe”

Top 40
22. DRITTE WAHL: “Mehr Meer Roggen Roll”
25. SLIPKNOT: “All Hope Is Gone” (Re-Release, WE)
34. DYNAZTY: “Final Advent
39. LACRIMAS PROFUNDERE: “How To Shroud Yourself With Night”

Top 50 und weitere
43. TEDESCHI TRUCKS BAND: “I Am The Moon: IV: Farewell”
71. DREI METER FELDWEG: “Durak”
95. VOLBEAT: “Servant Of The Mind” (WE)

Quelle: mtv.de