DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit FEUERSCHWANZ, LONG DISTANCE CALLING, PAYSAGE D’HIVER

Diese Woche dominiert der Rock über den Metal. Immerhin hält PAYSAGE D’HIVER mit seiner neuen Platte “Im Wald” einsam die Fahne in den Top 20 nach oben: Rang 19 für das Avantgarde Metal-Projekt. Am anderen Ende der Top 100 finden wir CARACH ANGREN, die mit “Franckensteina Strataemontanus” auf Platz 80 eingestiegen sind. Für beide Formationen ist es die jeweils erste Chartplatzierung in Deutschland.

Ganz oben finden sich diese Woche DEPECHE MODE mit ihrer Live-CD “Spirits In The Forest” – der “LiVE SPiRiTS Soundtrack” schafft es außerdem auf Rang 23. Ebenfalls auf dem Treppchen finden sich FEUERSCHWANZ wieder. Mit “Das Elfte Gebot” gelingt der Mittelalter Rock-Formation das dritte Top 10-Album in Folge und der höchte Charteinstieg der Bandgeschichte (#3). Der Vorgänger “Methämmer” (2018) kletterte damals bis Platz 6. Direkt dahinter auf Nummer 4 landet “Auf dem Kreuzzug ins Glück”. DIE TOTEN HOSEN haben ihr Album zum 30. Jubiläum in einer Sonderedition neu aufgelegt. LONG DISTANCE CALLING feiern mit dem siebten Platz für “How Do We Want To Live?” ihren bislang größten Erfolg – in die Top 10 hatte es die Instrumental Rock-Band zuvor noch nie geschafft. Dort landen übrigens auch GREY DAZE mit “Amends” (#9). Die erste Band von Chester Bennington (LINKIN PARK) hat sich zusammengetan, um dem verstorbenen Sänger auf dessen Wunsch die letzte Ehre zu erweisen. “Amends” enthält neu aufgenommene Stücke der ersten beiden Alben der Formation – Benningtons Gesang wurde neu gemastert.

Der Ausblick auf kommende Woche

Es gibt in jedem Fall zwei Kandidaten, die wir in jedem Fall in den Charts sehen werden: Neu im Handel ist “Best of The Blessed”, die erste Compilation von POWERWOLF, die für die Veröffentlichung einige Stücke neu eingespielt haben. Nach einer Covid-19-bedingten Verschiebung ist nun auch endlich “Cannibal” der britischen Metalcore-Band BURY TOMORROW erhältlich – wir sind gespannt, ob es für die Top 20 oder sogar die Top 10 reichen wird. Die Japaner BORIS schicken das Album “NO” ins Rennen, haben aber wahrscheinlich bestenfalls Außenseiterchancen. Für Thrash-Fans gibt es zudem mit “Feather Of Truth” neues Material von POLTERGEIST.

Die Neueinstiege vom 3. Juli 2020

Top 20
01. DEPECHE MODE: “Spirits In The Forest”
03. FEUERSCHWANZ: “Das Elfte Gebot
04. DIE TOTEN HOSEN: “Auf dem Kreuzzug ins Glück”
07. LONG DISTANCE CALLING: “How Do We Want To Live?”
09. GREY DAZE: “Amends”
19. PAYSAGE D’HIVER: “Im Wald”

Top 40
23. DEPECHE MODE: “LiVE SPiRiTS Soundtrack”

Top 50 und weitere
44. ROLLING STONES: “Bridges To Babylon” (WE)
50. TERRORGRUPPE: “Jenseits von Gut und Böse”
53. ROLLING STONES: “Voodoo Lounge” (WE)
80. CARACH ANGREN: “Franckensteina Strataemontanus“
98. ROLLING STONES: “A Bigger Bang” (WE)

Quelle: mtv.de