DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit ALESTORM, PORCUPINE TREE, COHEED AND CAMBRIA

Ein wenig überraschend kommt das für uns schon, immerhin war für den Vorgänger “The Incident” (2009) noch auf Platz 17 Schluss. Und trotzdem erobern PORCUPINE TREE rund 13 Jahre später mit “Closure/Continuation” erstmalig die Spitze der Charts. Ein Erfolg, den die Band sicherlich genauso intensiv feiern wird, wie die Piraten von ALESTORM ihre erste Top-10-Platzierung. “Seventh Rum Of A Seventh Rum” landet auf der Sieben und verbessert sich somit um fünf Ränge im Vergleich zu “Curse Of The Crystal Coconut” (2020, #12). Eine Bestmarke brechen darüber hinaus COHEED AND CAMBRIA, deren “Vaxis II: A Window Of The Waking Mind” auf Position 27 den höchsten Charteinstieg für die Progressive-Rock-Band markiert. Zum Vergleich: “The Unheavenly Creatures” landete 2018 noch auf Nummer 46. Für ALEXISONFIRE ist das Comeback-Album “Otherness” (#40) derweil der erste Aufenthalt in den deutsche Top 100 überhaupt.

Eine Eigenschaft, die sie mit VICTORIUS geminsam haben: “Dinosaur Warfare Pt. 2 – The Great Ninja War” ist die Chartpremiere für die Power-Metal-Band, die es sich auf der 51 gemütlich macht. Damit stechen sie sogar das noch recht junge Projekt FALLEN SANCTUARY aus, das mit “Terra Nova” aber einen achtbaren Debüt-Erfolg auf Platz 71 einfährt. Dass wir CONVERGE & CHELSEA WOLFE so viele Monate nach Release in den Charts sehen, hat dagegen einen mittlerweile allzu bekannten Grund: Die Vinyl-Version von “Bloodmoon: I” (2021) hatte sich aufgrund überlasteter Presswerke verspätet.

Der Ausblick auf kommende Woche

Neue Musik finden wir diese Woche unter anderem aus der Feder von BLEEDING THROUGH, die eine EP mit dem Titel “Rage” herausgebracht haben. Aber auch SHINEDOWN legten mit “Planet Zero” nach. Von GREG PUCIATO gibt es das Solowerk “Mirrorcell”, MASSACRE haben die “Mythos”-EP veröffentlicht und MUNICIPAL WASTE schicken “Electrified Brain” ins Rennen. Ebenfalls neu im Handel: “Páthos” von CONJURER, “Praise Armageddonism” von BLOOD COMMAND, “Towards The Dying Lands” von HORIZON IGNITED sowie “Windows Of Your Heart” von HAUNT.

Die Neueinstiege vom 1. Juli 2022

Top 20
01. PORCUPINE TREE: “Closure / Continuation”
07. ALESTORM: “Seventh Rum Of A Seventh Rum
10. MACHINE GUN KELLY: “Mainstream Sellout” (Re-Releasem, WE)
19. THIN LIZZY: “The Boys Are Back In Town Live 78”

Top 40
27. COHEED AND CAMBRIA: “Vaxis II: A Window Of The Waking Mind”
31. BLACK STONE CHERRY: “Live From The Royal Albert Hall… Y’All
34. JOANNE SHAW TAYLOR: “Blues From The Heart Live”
40. ALEXISONFIRE: “Otherness”

Top 50 und weitere
47. DEVIL’S TRAIN & MYSTIC PROPHECY: “Ashes & Bones”
51. VICTORIUS: “Dinosaur Warfare Pt. 2 – The Great Ninja War”
55. MILKING THE GOATMACHINE: “Nach uns die Grindflut”
59. CONVERGE & CHELSEA WOLFE: “Bloodmoon: I
61. TURNSTILE: “Glow On” (WE)
71. FALLEN SANCTUARY: “Terranova”
81. SUPERSONIC BLUES MACHINE: “Voodoo Nation”

Quelle: mtv.de