MINDNAPPING: Folge 9 – Montana oder eine seltsame Schleife [Hörspiel]

MINDNAPPING: Folge 9 – Montana oder eine seltsame Schleife [Hörspiel]

Montana oder eine seltsame Schleife oder doch eher Luchs und Kojote oder der Traumfänger? MINDNAPPING setzt dem Hörer ganz schön zu, die Hörspielreihe des jungen Labels AUDIONARCHIE hat schon ein paar saftige Psychothriller auf den Hörspielfreund losgelassen. Stets abgeschlossene Geschichten sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung und immer neue Herangehensweisen. Montana oder eine seltsame Schleife ist nach ein paar harten Thrillern eine rätselhafte, wunderschöne Geschichte, eine überdeutliche Hommage an David Lynch. Der berühmte Drehbuchschreiber Claude Montana wird in seinem Apartment in Missoula erhängt aufgefunden. Sein Testament besagt, dass Regisseur Dave Pullman, der beste Freund in der Jugend Montanas, und Montanas Sohn, der Schauspieler Tim, sein letztes Drehbuch verfilmen sollen. Dabei wird die rätselhafte Vergangenheit des Autors und des Regisseurs aufgearbeitet, und immer neue seltsame Zusammenhänge werden offensichtlich, die Grenzen zwischen Realität und Fiktion beginnen zu verschwimmen. Ist Claude wirklich Tims Vater? Hat Tim einen Zwillingsbruder? Und wie hängt alles zusammen?

Während die Story anfangs relativ durchgehend erzählt wird, sich unheimliche Geheimnisse beginnen zu offenbaren und zu entfalten, wird es gegen Ende schwer verwirrend. Wie lautet die logische Auflösung? Gibt es überhaupt eine? Denn auf der Rückseite der CD steht Im Leben ist es wie in der Kunst: Wir wollen immer alles verstehen, obwohl es da nichts zu verstehen gibt. Eine Ausrede für eine unlogische Story mit einem konstruierten Ende? Nein, denn glücklicherweise hat sich das Autorenteam Astrid Meirose und Volker Pruß stets an der Symbolik, den Twists und den Charakteren beim Meister David Lynch inspirieren lassen. Daraus entsteht natürlich kein Mainstream-Hörspiel, sondern eines, das zum Mitdenken auffordert und eine ziemlich originelle Story parat hat.

Dass die Arbeit den Sprechern gefällt, das hört man ihnen sofort an. Nicht umsonst haben sich mit Douglas Welbat und dem leider kürzlich verstorbenen Konrad Halver einige echte Hörspielgrößen zu Montana oder eine seltsame Schleife hinreißen lassen. Davon abgesehen gibt es weitere bekannte und gute Sprecher, die das Hörspiel aufwerten: Gordon Piedesack ist derzeit in vielen Produktionen präsent und überzeugt mit seiner charakteristischen Stimme, und auch Peter Weis gibt den verzweifelten, paranoiden Claude Montana sehr gut wieder. Dazu passt der dunkle, manchmal ein bisschen mit Americana versetzte Soundtrack sehr gut. Action gibt es quasi keine zu hören, aber die Regie hat dennoch alle Fäden in der Hand, um packende Unterhaltung zu garantieren. Bis zum Ende wiegt sich der Hörer in Sicherheit, damit am Ende ein toller Twist alles umkrempelt.

Kaum ein Hörspiel der letzten Zeit ist so raffiniert und clever aufgebaut, die neunte Ausgabe von MINDNAPPING trifft voll ins Schwarze und spielt mit zahlreichen Anspielungen auf das Gesamtwerk von David Lynch, und sei es nur die Namensgebung der Charaktere. Wer nicht alle Lynch-Filme kennt, kann dennoch Spaß an Montana oder eine seltsame Schleife haben, wer Kopfschmerzen von Filmen wie Mulholland Drive bekommt, sollte lieber mit Vorsicht an diese Produktion heran gehen. Generell ist diese Reihe für Freunde spannender, unkonventioneller Unterhaltung sehr empfehlenswert und sollte von Hörspielfreunden unbedingt angetestet werden. Montana oder eine seltsame Schleife wäre dabei schon mal ein absolut passender Einstieg.

Veröffentlichungstermin: 22. Juni 2012

Spielzeit: 55:13 Min.

Line-Up:
Anne Moll – Dr. Kate Manson
Douglas Welbat – Dave Pullman
Peter Weis – Claude Montana
Gordon Piedesack – Tim Montana / Tom Togquos
Konrad Halver – Chief Kid Douglas
Julia Fölster – Koko
Gernot Endemann – Officer Holland
Sascha Rotermund – Barkeeper
Leonhard Mahlich – Kameramann
Merte Brettschneider – Flughafenmitarbeiterin
Sabine Schmidt-Kirchner – Sprechstundenhilfe
Kerstin Draeger – Kellnerin

Aufgenommen bei Multicore Productions Hamburg
Astrid Meirose und Volker Pruß – Idee und Buch
Patrick Holtheuer – Regie und Schnitt
Marko Peter Bachmann – Co-Regie
Dominik und Sebastian Pobot – Musik
Björn Korthof – Mix und Mastering
Sebastian Pobot – Executive Producer
Daniel Klages-Saxler – Gestaltung und Layout
Christian Belz und Carsten Hoppen – Fotos

Label: Audionarchie / High Score Music

Homepage: http://www.audionarchie.com