JACK SLAUGHTER: Folge 7 – Dr. Jekyll & Mrs. Hyde [Hörspiel]

JACK SLAUGHTER: Folge 7 – Dr. Jekyll & Mrs. Hyde [Hörspiel]

Herbstzeit, Hörspielzeit. Da ist es nur zu logisch, dass auch JACK SLAUGHTER, die Tochter des Lichts, wieder Arbeit kriegt um die langen Abende zu Hause etwas kürzer und vergnüglicher werden zu lassen. Aber leider haben Jack und sein Kumpel Tony mit Dr. Jekyll & Mrs. Hyde einen ziemlichen Durchhänger. Denn es dauert schier endlos bis die Handlung ins Rollen kommt – nachdem sich minutenlang über die optischen und geistigen Qualitäten von Parapsychologin Dr. Kim Novak echauffiert wird, nimmt diese nach einem Workout im Aerobic-Center einen neuen, speziell für Frauen entwickelten Energy-Drink ein, der sie in eine hirnlose Blondine verwandelt, die Paris Hilton und Nicole Richie wie Literaturnobelpreisträgerinnen wirken lässt. Die große Gefahr lauert allerdings auf den Surfbrettern – denn Kim steht plötzlich auf Rick Silver und Konsorten. Da aber Professor Doom in Urlaub ist und sein schleimiger Assistent Basil Creeper damit beschäftigt ist, eine neue Kaffeetasse für seinen Helden anfertigen zu lassen, ist die Frage, wer hinter diesem gemeinen Attentat steckt. Jacks tote Großmutter jedenfalls prophezeit Schlimmes…

  Dr. Jekyll & Mrs. Hyde hat nicht nur mit einer schwachen Handlung zu kämpfen, die verarbeiteten Stereotype sind in dieser Folge nur selten witzig, sondern größtenteils ein pures Ärgernis. Auch der Alibi-Auftritt von Professor Doom und Basil Creeper dient eher dazu, die Länge der Folge auf ein rentables Maß zu dehnen. Glücklicherweise werden die Sprecher mit ihren Rollen immer mehr warm, das Zusammenspiel der Charaktere ist nicht mehr so hanebüchen wie am Anfang der Serie, die Sprüche werden lockerer und besser, die Effekte gehen ebenso in Ordnung und erschaffen eine Cartoon-Atmosphäre, wie die Musik. Jetzt fehlt nur die gute Handlung, aber ohne der geht natürlich nichts. Wenigstens das Finale, das ein wenig an den Anfang des guten, alten Spiels Sam & Max erinnert, macht Spaß und auch Stefan Staudinger alias Murphy hat einen größeren Auftritt zu verzeichnen. Da klingen Titel und Plot von Folge 8, Das Heer der Finsternis, deutlich besser. Schauen wir mal, wie sich JACK SLAUGHTER, Tony Bishop, Dr. Kim Novak hier schlagen. Es kann eigentlich nur besser werden.

Veröffentlichungstermin: 23. Oktober 2009

Spielzeit: 61:50 Min.

Line-Up:
Till Hagen – Erzähler
David Nathan – Tony Bishop
Simon Jäger – Jack Slaughter
Arianne Borbach – Dr. Kim Novak
Dennis Schmidt-Foss – Rick Silver
Andy Matern – Bob
Rainer Fritzsche – Basil Creeper
K.Dieter Klebsch – Professor Doom
Delphin Mitzi – Flopper
Schaukje König – Sunset River
Christin Marquitan – Tracy Santiago
Stefan Staudinger – Dr. William Murphy
Gisela Fritsch – Grandma Abigail
Tobias Kluckert – Chuck Novak
Hasso Zorn – Reverend Black
Marianne Groß – Victoria Osborne
Jan Spitzer – Frank Stoner
Santiago Ziesmer – Frogi Oaktree
Fang Yu – Mr. Ming

Lars Peter Lueg – Idee, Konzeption, Story, Regie, Produktion & Dramaturgie
Devon Richter & Nikola Frey – Dialogbücher
Andy Matern – Musik, Arrangements & Instrumente
Stefan Ellerhorst – Zusätzliche Gitarren
Anno Storbeck – Aufnahmeleitung
Alexander Lux, torius – Artwork, Illustration, Grafik
Label: Folgenreich / LPL Records / Universal Music Family

Homepage: http://www.jack-slaughter.de

MySpace: http://www.myspace.com/jackslaughtertochterdeslichts