SKYCLAD: Swords of a thousand Men [Single]

SKYCLAD: Swords of a thousand Men [Single]

Es fällt nicht leicht, unvoreingenommen an eine neue SKYCLAD-Veröffentlichung heran zu gehen, seitdem Martin Walkyier die Band verlassen hat. Zu stark war sein Einfluss auf den Sound und das Image der Band und seine Lyrics waren mit der wichtigste Bestandteil der Faszination SKYCLAD.

Das scheinen auch die übriggebliebenen Bandmitglieder erkannt zu haben und gewöhnen die Fans nun erst mal mit altem Material der Band vorsichtig an die neuen SKYCLAD.

Schritt eins stellt nun also hierbei die erste Single im neuen Line-Up dar – Swords of a thousand Men. Besonders viel hat diese CD letztendlich nicht zu bieten, denn von den drei enthaltenen Songs gibt es gleich zwei Versionen des TEN POLE TUDOR-Coversongs Swords of a thousand Men, der auch schon auf dem Digipack von Folkémon als Bonustrack enthalten war. Und von diesem unterscheidet sich die Single-Version wirklich deutlich nur in Sachen Gesang, wobei die neue Version das folkige Element von SKYCLAD mehr in den Vordergrund rückt. Während es zwischen Album und Single aber immerhin diesen Unterschied gibt, ist ein solcher zwischen den beiden Versionen der Single kaum auszumachen. Vergleicht man den Skyclad only mix und die Aufnahme mit Originalsänger Ed Tudor Pole so geht der Gesang einfach zu sehr in eine ähnliche Richtung, als dass man eine Zweitversion unbedingt als erforderlich empfinden würde. Eine Neuaufnahme hätte man sich also zumindest sparen können.

Viel interessanter ist da schon der 2001 Mix von The Widdershins Jig ausgefallen. Bereits seit dem Debütalbum The Wayward Sons of Mother Earth gehört dieser Song zu den absoluten Klassikern von SKYCLAD und somit geht´s hier nun richtig ans Eingemachte. Und überraschenderweise funktioniert diese Akustikversion des Songs, mit dem SKYCLAD wohl ganz deutlich die Marschroute zukünftiger Veröffentlichungen vorgeben, ausgezeichnet – wenngleich auf eine ganz andere Weise wie das Original. Man muss der Band zugestehen, dass auch diese Neueinspielung das gewisse Etwas besitzt, das schon die ursprüngliche Version zu einem der Höhepunkte unzähliger SKYCLAD-Auftritte machte. Etwas getragener, dafür aber mit einem anpeitschenden Akustikgitarrenspiel versehen, gibt einem auch der 2001 Mix den ständigen Push nach vorne und Kevin Ridley verleiht dem Song Flair, wenngleich er durch seinen folkigen Gesang wesentlich austauschbarer erscheint und nicht wirklich den Bandsound prägen kann.

Insgesamt könnte diese Veröffentlichung in erster Linie für all diejenigen interessant sein, die sich einfach einmal einen ersten Eindruck von den neuen SKYCLAD verschaffen möchten.

Fierce

Veröffentlichungstermin: 03.12.01

Spielzeit: 8:57 Min.

Line-Up:
Kevin Ridley – Vocals/Guitar

Graeme English – Bass

Steve Ramsey – Lead Guitar

Georgina Biddle – Violin/Keyboards

Arron Walton – Drums

Produziert von Kevin Ridley
Label: Demolition Records

Hompage: http://www.skyclad.co.uk

Tracklist:
1. Swords of a Thousand Men

2. Swords of a Thousand Men

3. The Widdershins Jig

Fierce
.