Suchergebnis

chton

34 Beiträge

CHTON: Aufnahmen

Die norgwegische Deathmetalband CHTON hat einen Vertrag bei Retribute Records unterschrieben. Das Debütalbum mit dem Arbeitstitel "Chtonian Lifecode" soll im Februar 2004 im GODT SELSKAP Studio (NECROPHAGIA, GORELORD u.a.) aufgenommen werden. Einen Vorgeschmack gibt es auf der Bandhomepage, dort stehen zwei Promo-Tracks zum Download bereit.

BONECRUSHER FEST 2010 – Der Vorbericht zur Megatour im Januar von THE BLACK DAHLIA MURDER, 3 INCHES OF BLOOD, NECROPHOBIC, OBSCURA, THE FACELESS, CARNIFEX und INGESTED

Das Billing des BONECRUSHER FESTs 2010 ist ein wahrer siebengängiger Leckerbissen: Headliner sind THE BLACK DAHLIA MURDER, begleitet werden sie von 3 INCHES OF BLOOD, NECROPHOBIC, OBSCURA, THE FACELESS, CARNIFEX und INGESTED. Der Vorbericht beleuchtet die Hintergründe dieser Bands...

TENEBRAE IN PERPETUUM: L`Eterno Maligno Silenzio [ausgemustert]

Numinas (KROHM) wirkt bei den Lyrics mit und das italienische Black Metal-Trio macht sich auf seinem dritten Album daran, sklavisch genregerechten Black Metal zu bieten. Typische MAYHEM-Disharmonien, Parallelen zu POSSESSED und DARKTHRONE, zahlreiche langgezogene Suicidal-Passagen - die musikalische Checkliste ist komplett. Dazu klingt "L`Eterno Maligno Silenzio" als wäre es in einer Blechtonne aufgenommen worden. TENEBRAE IN PERPETUUM spielen zwar solide, doch letzten Endes produzieren sie nur schwarzmetallische Langeweile ohne Feuer, ohne Biss, ohne Wiedererkennungswert. Lieber ewige Stille als so ein überflüssiges Album.

SAGA: Trust


"cdreviewWas erwartet man eigentlich noch von Bands, die schon seit knapp 30 Jahren im Geschäft sind und über die Jahre ein ganzes Sammelsurium an Studioalben veröffentlicht haben?

BLOODTHORN: Deal mit Morningstar Records

Die norwegischen Death Metaller BLOODTHORN haben einen Deal mit Morningstar Records unterschrieben. Ihr viertes Werk "Genocide" erscheint im Februar 2006 und bietet folgende Songs: "...For Those Whose Time Has Come (Intro)", "Blood and Iron", "Invoking the Apocalypse", "Nightmare of Violence", "They Will Arise", "Forced Selfmutilation", "Sacrifical Slaughter", "Hell on the Eastern Front" und "Monolith of the Dead". Das junge Label Morningstar Records wird unter anderem von Arnt O. Grønbech (KEEP OF KALESSIN), Knut Fug Prytz (NECROPHAGIA) und Torstein Parelius (MANES, CHTON) betrieben.