PUNGENT STENCH: Reverend Mausner verlässt die Band

PUNGENT STENCH-Bassist Reverend Mausner wird die Band verlassen, um sich mehr seiner Band COLLAPSE 7 widmen zu können. Die noch anstehenden Konzerte mit PUNGENT STENCH wird er noch spielen, bis ein Ersatz für ihn gefunden wurde und auch bei HOLLENTHON wird er weiter aktiv sein. Lest hier sein offizielles Statement…

PUNGENT STENCH-Bassist Reverend Mausner wird die Band verlassen, um sich mehr seiner Band COLLAPSE 7 widmen zu können. Die noch anstehenden Konzerte mit PUNGENT STENCH wird er noch spielen, bis ein Ersatz für ihn gefunden wurde und auch bei HOLLENTHON wird er weiter aktiv sein. Lest hier sein offizielles Statement…

Habe de Ehre zusammen!

Nun, es werden sich jetzt vielleicht einige ein bisschen wundern, aber ich habe beschlossen,

PUNGENT STENCH zu verlassen, um meinen eigenen (band)weg zu gehen. Diese Entscheidung fiel mir extrem schwer und ich habe lange überlegt, aber meine Band ist mir einfach zu wichtig. es handelt sich hierbei um COLLAPSE 7 und wir spielen Apocalyptic Death Metal. Uns gibt es schon fast 10 Jahre (damals unter dem Namen PATHETIC), aber wir hatten immer Drummer Probleme und dazu kam noch meine intensive Zeit bei BELPHEGOR (nicht nur sauftechnisch gesehen!),die es mir leider nicht zuließ, mehr Zeit für meine Band zu verbringen und anschließend PUNGENT STENCH. Da ich ja bekanntlich live auch noch bei HOLLENTHON spiele, sind drei Bands einfach nicht zu bewältigen und deswegen werde ich aus rein zeitlichen Gründen das Handtuch werfen müssen. HOLLENTHON kostet nicht soviel Zeit im Gegensatz zu STENCH, wo man teilweise bis zu 3-5 Monaten im Jahr rund um den Globus unterwegs ist.

Natürlich spiele ich noch alle anstehenden Gigs mit, bis sie einen würdigen Ersatz gefunden haben. Und Freunde sind wir selbstverständlich auch noch (lieb was?!). Die Trennung erfolgte deshalb einvernehmlich und ohne Komplikationen.

Das Debutalbum von COLLAPSE 7 „in deep silence wird ende April auf NAPALM RECORDS erscheinen und wir sind hoch zufrieden mit dem Teil. Äußerst kompakt und brachial gespielter Death Metal erster Güte, produziert von Mastermind Martin Schirenc im Vato Loco Studio/Wien!!!

Das wär´s meinerseits. High on metal, cheerz und servus aus Wien,

Mario