DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit STAR ONE, GOODBYE JUNE, IMMOLATION

Abseits der üblichen Neuveröffentlichungen und Wiedereinstiege – u.a. für PINK FLOYDs “Pulse” (#4), MEAT LOAFs “Bat Out Of Hell II – Back Into Hell” (#39) und BIOHAZARDs Jubiläumsausgabe von “Urban Discipline” (#72) ist es eine vergleichsweise ruhige Woche für den Metal in den deutschen Albumcharts. Arjen Lucassens STAR ONE landet mit “Revel In Time” immerhin auf Platz 6 – sicherlich ein großer Erfolg für das Projekt, dessen letztes Album mit “Victims Of The Modern Age” (2010) bereits rund zwölf Jahre zurückliegt. Für Rock-Fans sieht es ebenfalls eher spärlich aus: Immerhin knacken GOODBYE JUNE mit “See Where The Night Goes” (#20) erstmals die Top 20, wohingegen die Australier MIDNIGHT OIL mit “Resist” auf der 29 erstmalig seit ihrer Reunion wieder in den Charts vertreten sind.

ANNIHILATOR sichern sich zusammen mit Stu Block und Dave Lombardo dagegen Rang 46 – eigentlich ganz ordentlich für eine Neuaufnahme, wenngleich “Metal II” hinter dem letzten Studioalbum “Ballistic, Sadistic” (2020, #22) zurückbleibt. Kleine Schritte nach vorne machen derweil IMMOLATION: Platz 86 für “Acts Of God” klingt zunächst nicht außergewöhnlich, ist aber eine konsequente Verbesserung nach Nummer 95 für das letzte Album “Atonement” (2017)

Der Ausblick auf kommende Woche

Das große Werk, das es diese Woche zu schlagen gilt, ist wohl SCORPIONs “Rock Believer” – wir wären überrascht, würden wir die Platte nicht auf dem Treppchen sehen. Doch auch sonst können wir uns nicht über fehlende Neuveröffentlichungen beklagen: ALLEGAEON legen mit dem Progressive Death Metal-Album “DAMNUM” ihr sechstes Werk vor, SLIPKNOT-Frontmann COREY TAYLOR hat die Cover-EP “CMFB …Sides” herausgebracht, von BLOOD INCANTATION gibt es puren Death Metal in Form von “Timewave Zero” und bekommt dabei Gesellschaft von CORPSEGRINDERs (CANNIBAL CORPSE) Soloalbum “Corpsegrinder”.

GUNS N’ ROSES haben mit “Hard Skool” eine neue EP am Start und wem das nicht genug ist, findet mit “Kumbl” der Folk Metal-Band SVARTSOT vielleicht passenderes Futter. Ansonsten gibt es natürlich noch die Schweden von HAMMERFALL, deren “Hammer Of Dawn” ebenfalls ab sofort erhältlich ist. Außerdem erschienen: “Return To The Void” von SHAPE OF DESPAIR, “Debris De Mondes Perdus” von ABRAHAM, “The Death Of Peace Of Mind” von BAD OMENS, “Vengeance Is Mine” von SERIOUS BLACK und “Giving Up The Ghost” von MOUNTAINEER.

Die Neueinstiege vom 25. Februar 2022

Top 20
04. PINK FLOYD: “Pulse” (Re-Release; WE)
06. STAR ONE: “Revel In Time”
20. GOODBYE JUNE: “See Where The Night Goes

Top 40
29. MIDNIGHT OIL: “Resist
36. WHITE LIES: “As I Try Not To Fall Apart”
39. MEAT LOAF: “Bat Out Of Hell II – Back Into Hell” (WE)

Top 50 und weitere
46. ANNIHILATOR: “Metal II”
57. CORROSION OF CONFORMITY: “Deliverance”
66. TURNSTILE: “Glow On” (WE)
72. BIOHAZARD: “Urban Discipline” (Re-Release; WE)
74. QUEEN: “Greatest Hits” (WE)
83. LINKIN PARK: “Hybrid Theory” (WE)
86. IMMOLATION: “Acts Of God”
92. IRON MAIDEN: “Senjutsu” (WE)

Quelle: mtv.de