DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit SUM 41, RAGE, WHILE SHE SLEEPS

blank
DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit SUM 41, RAGE, WHILE SHE SLEEPS

Zum Abschluss darf nochmals gefeiert werden: Mit ihrem Abschiedsdoppelalbum verpassen SUM 41 zwar knapp das Treppchen, sichern sich mit Rang vier für “Heaven :x: Hell” aber die bislang beste Chartplatzierung der Bandgeschichte. Zuvor hielt diesen Rekord noch das vorherige Werk “Order In Decline” (2019, #9). Konstanz zeigen derweil RAGE, deren “Afterlifelines” wie der Vorgänger “Resurrection Day” (2021) auf der 14 landet. Dass WHILE SHE SLEEPS mit “Self Hell” (#27) dagegen ihr schlechtestes Ergebnis seit dem Zweitwerk “Brainwashed” (2015, #93) einfahren, ist sicherlich ein Dämpfer und könnte unter Umständen an der musikalischen Neuausrichtung der Briten liegen. Der Vorgänger “Sleeps Society” jedenfalls erreichte im Jahr 2021 noch Position 13.

Neuerscheinungen der Kalenderwoche 14

Ein richtiges Schwergewicht – wenn auch eher qualitativ denn kommerziell – erreicht uns diese Woche mit LOCRIANs “End Terrain“. Wem das zu schwierige Kost ist, muss jedoch nicht lange suichen: Von Folk Metal mit KORPIKLAANIs “Rankarumpu” über Metalcore mit ALPHA WOLFs “Half Living Things” bis hin zum Death Metal von DISBELIEFs “Killing Karma” gibt es für fast alle Geschmäcker neues Futter.

Neu im Handel sind darüber hinaus “Cure” von ERRA, “The Tide Of Death And Fractured Dreams” von INGESTED, “Solemn” von IN VAIN, “Head Hammer Man” von HORNDAL, “Funeral Sanctum” von WITCH VOMIT, “Return Of The Witchfinder” von ATTIC sowie “Freedom’s Door” von PETER WILSON.

Die Neueinstiege vom 5. April 2024

Top 20
04. SUM 41: Heaven :x: Hell
07. DEEP PURPLE: Machine Head (Re-Release, WE)
14. RAGE: Afterlifelines

Top 40
27. WHILE SHE SLEEPS: Self Hell
29. TYPE O NEGATIVE: Bloody Kisses (Re-Release, WE)

Top 50 und weitere
90. FLEETWOOD MAC: Rumours (WE)

Quelle: mtv.de

Cookie Consent mit Real Cookie Banner