sabaton-war-to-end-all-wars-album-cover

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit SABATON, MARILLION, DESERTED FEAR

Wir hatten ja schon fest damit gerechnet: Auch “The War To End All Wars” landet ganz oben auf dem Podium und beschert damit SABATON den vierten Nummer-eins-Erfolg in Folge. Dass dahinter MARILLION auf der Zwei Platz nehmen, hatten wir nicht unbedingt erwartet. Zwar war die Band in der Vergangenheit schon auf dem Treppchen vertreten, doch liegen die großen Erfolge über drei Dekaden zurück. “An Hour Before It’s Dark” landet erstmals seit “Clutching At Straws” (1987) wieder unter den besten drei – gleichzeitig auch das beste Ergebnis der Briten überhaupt in Deutschland. Rekorde feiern derweil auch DESERTED FEAR, die mit “Doomsday” im Vergleich zu “Drowned by Humanity” (2019; #20) ein Stück zulegen und erstmals die Top 10 knacken: Position acht.

Einen noch größeren Sprung machen in der Zwischenzeit THE FLOWER KINGS: Von Rang 48 mit “Islands” (2020) geht es mit “By Royal Decree” direkt auf Platz 17. Den größten Satz legen aber wahrscheinlich CROWBAR hin: Für die Sludge-Formation geht es mit “Zero And Below” bis auf Nummer 31 – der Vorgänger “The Serpent Only Lies” schaffte es 2016 gerade so auf Rang 100. Von diesen Neueinstiegen abgesehen bleibt es allerdings relativ ruhig in den Charts: Ein paar (Vinyl)-Neuveröffentlichungen sorgen für ein Wiedersehen mit alten Bekannten à la U.D.O. oder HEAVEN SHALL BURN, doch sind wir das dieser Tage mittlerweile gewöhnt.

Der Ausblick auf kommende Woche

2022 hält bislang jede Menge Hochkaräter parat – zumindest, wenn wir Populrität als Maßstab nehmen. Nach SCORPIONS und SABATON stehen nun GHOST mit ihrer neuen Platte “Impera” in den Startlöchern. Wer es allerdings lieber metallischer mag, muss sicher anderweitig umsehen. GRIM REAPER haben etwa das Live-Album “Reaping The Whirlwind” veröffentlicht, während KONVENT “Call Down The Sun” ins Rennen schicken. Für Post Hardcore-Fans gibt es immerhin noch “Eulogies” von WOLVES AT THE GATES, ansonsten ist diese Woche vergleichsweise ruhig, was Neuveröffentlichungen angeht. Verfügbar sind außerdem “Sanctum” von ANGELMAKER, “Void” von HAUNTED SHORES, “Pyramiden” von SYK, “Dreams Of Fragmentation” von CAILLEACH CALLING sowie die EP “Dystopia” von DEAD LORD.

Die Neueinstiege vom 11. März 2022

Top 20
01. SABATON: “The War To End All Wars
02. MARILLION: “An Hour Before It’s Dark
08. DESERTED FEAR: “Doomsday
13. U.D.O.: “Game Over” (WE)
17. THE FLOWER KINGS: “By Royal Decree”

Top 40
21. MIDNIGHT: “Let There Be Witchery”
22. HEAVEN SHALL BURN: “Deaf To Our Prayers” (WE; Re-Release)
31. CROWBAR: “Zero And Below”
35. GOLDEN EARRING: “Moontan”

Top 50 und weitere
42. PINK FLOYD: “The Piper At The Gates Of Dawn” (WE; Re-Release)
47. MEAT LOAF: “Bat Out Of Hell” (WE)
49. STEREOPHONICS: “Oochya!”
90. FEUERSCHWANZ: “Memento Mori” (WE)

Quelle: mtv.de