metallica-the-black-album-cover

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit METALLICA, ABORTED, GAMMA RAY

Nach MAIDEN machen es jetzt METALLICA: Der einzige Unterschied ist, dass Letztere kein neues Album auf dem Markt haben, mit dem sie die Charts stürmen. Stattdessen gibt es zum Jubiläum eine neu gemasterte Fassung des selbstbetitelten Albums, das zudem in diversen Deluxe-Editionen mit Bonus-Material und Cover-Tribute-Album erhältlich ist – Platz eins ist da quasi Ehrensache. Eine Wiederveröffentlichung gibt es auch von MARILLION, deren Zweitwerk “Fugazi” aus dem Jahr 1984 auf Rang vier einsteigt – Rekord für das Album in den deutschen Charts. DEPECHE MODE finden sich mit der Smamlung “Ultra – The 12″ Singles” direkt dahinter auf der Fünf wieder – komplettiert werden die Top 10 für den Metal- und Rock-Sektor schließlich von STEVE HACKETT, dessen “Surrender Of Silence” auf Nummer Zehn landet. Es ist zugleich der höchste Charteinstieg für den Musiker unter seinem Solo-Banner: “Under A Mediterranean Sky” (2021) landete noch auf der 14.

Rock-Repräsentation in den Charts gibt es außerdem in Form von MANIC STREET PREACHERS und “The Ultra Vivid Lament”, die mit Platz zwölf ebenso einen Rekord feiern. Die bisherige Bestmarke war Rang 13 mit “Know Your Enemy” (2001). Nach langer Funkstille kratzen GAMMA RAY zudem an eine Bestleistung: Die Power Metal-Band sichert sich mit ihrer Live-Platte “30 Years – Live Anniversary” Position 14, nur das letzte Studioalbum “Empire Of The Undead” (2014) schaffte es seinerzeit einen Rang höher. Dafür übertreffen ABORTED mit “ManiaCult” auf der 33 ihr letztes Werk “TerrorVision”. Das war 2018 noch auf Nummer 39 eingestiegen. Grund zum Feiern hat auch ANETTE OLZON: Die ehemalige NIGHTWISH-Sängerin erklimmt mit “Strong” Rang 86, was den ersten Charteinstieg als Solokünstlerin markiert.

Der Ausblick auf kommende Woche

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, dafür füllt sich der Veröffentlichungskalender: Diese Woche gibt es eine neue EP von INSOMNIUM (“Argent Moon”), ein neues Album von CARCASS (“Torn Arteries”) und neue Platten von BRAINSTORM (“Wall Of Skulls”) sowie RAGE (“Resurrection Day”). Modern Metal-Fans bekommen mit “Eternal Blue” derweil das Full-Length-Debüt von SPIRITBOX, außerdem haben THE PLOT IN YOU “Swan Song” herausgebracht. Zudem melden sich ALIEN WEAPONRY mit “Tangaroa” zurück und die ehemalige DELAIN-Sängerin CHARLOTTE WESSELS präsentiert ihr Solodebüt “Tales From Six Feet Under”. Post Rock gibt es derweil von den erstarkten MONo und ihrem neuen Album “Pilgrimage Of The Soul”. Ebenfalls neu in den Regalen: “Sacrificio” von CRIMINAL, “Conquering” von EMPLOYED TO SERVE und “Horizons/East” von THRICE.

Die Neueinstiege vom 17. September 2021

Top 20
01. METALLICA: “Metallica” (Re-Release)
04. MARILLION: “Fugazi” (Re-Release)
05. DEPECHE MODE: “Ultra – The 12″ Singles”
10. STEVE HACKETT: “Surrender Of Silence”

Top 40
12. MANIC STREET PREACHERS: “The Ultra Vivid Lament”
14. GAMMA RAY: “30 Years – Live Anniversary”
22. AMYL AND THE SNIFFERS: “Comfort To Me”
30. THE KILLERS: “Pressure Machine” (WE)
32. LOW: “Hey What”
33. ABORTED: “ManiaCult”

Top 50 und weitere
43. DIRE STRAITS: “Brothers In Arms” (Re-Release)
82. DIE ÄRZTE: “Hell” (WE)
86. ANETTE OLZON: “Strong”

Quelle: mtv.de