A PALE HORSE NAMED DEATH: vierte Single vom “Infernum In Terra”-Album

A PALE HORSE NAMED DEATH haben die vierte Single ihres neuen Albums veröffentlicht: “Slave To The Master” bei YouTube. Die Platte heißt “Infernum In Terra” und erschien am 24. September 2021 via Long Branch Records / SPV.

Dem Song vorangegangen war ein Video zu “Reflections Of The Dead”

Im Mai hatte die Band bereits ein Video zu “Believe In Something (You Are Lost)” bei YouTube geteilt, im Juli folgte ein Video zu “Shards Of Glass”. 

“Das Album ist ein Neuanfang für mich, mit dem gleichen Vibe wie bei den vergangenen Alben, aber mit einem frischen, offenen Ansatz”, sagt Bandleader Sal Abruscato.  “Es gibt kein konkretes Konzept, es berührt einige persönliche Themen in meinem langen Leben, mein Interesse an den dunklen Künsten, und die Tatsache, dass nur da Licht ist, wo es auch Dunkelheit gibt. Nach dem Tageslicht kommt die Nacht, neben dem Himmel gibt es die Hölle und im Moment scheint die Welt ein sehr dunkler Ort zu sein, daher der Titel des Albums ‘Infernum In Terra’. Dies ist ein sehr dunkles Album, aber was soll’s, ich schreibe immer dunkle Musik, um eine dunkle Seele zu besänftigen!”

‘Infernum In Terra’ ist das vierte Album der Band um Sänger und Gitarrist Sal Abruscato (ex-TYPE O NEGATIVE, ex LIFE OF AGONY). Das Mastering kommt von Maor Appelbaum, das Artwork von Kelvin Doran.

Zur Band gehören neben Abruscato die beiden Gitarristen Joe Taylor und Eddie. Neu dabei sind Schlagzeuger Chris Hamilton (BLOOD SIMPLE, DOWNSET) und Bassist Oddie McLaughlin (BLACK WATER RISING, DAMN YOUR EYES). Drummer Johnny Kelly ( TYPE O NEGATIVE) hat A PLAE HORSE NAMED DEATH Anfang 2021 verlassen.

A PALE HORSE NAMED DEATH Tracklist ‘Infernum In Terra’

1. Infernum
2. Believe In Something (You Are Lost) (Video bei YouTube)
3. Cast Out From The Sky
4. Shards Of Glass
5. Lucifer’s Sun
6. It Is Done
7. Two Headed Snake (Propofol Dreams)
8. Slave To The Master (Audio bei YouTube)
9. Devil’s Deed
10. Reflections Of The Dead (Video bei YouTube)
11. Souls In The Abyss

Konzertfotos A PALE HORSE NAMED DEATH, Stuttgart, Universum, 28.03.19