Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

MARK BRANDIS: Folge 24 – Blindflug zur Schlange [Hörspiel]

MARK BRANDIS: Folge 24 – Blindflug zur Schlange [Hörspiel]

MARK BRANDIS erreicht die Nachricht, dass sein Freund und ehemaliger Kollege Grischa Romen, der mit einem Testschiff in VEGA-Mission unterwegs war, von Piraten überfallen wurde. Das VEGA-Raumschiff ist zerstört, von Romen fehlt jede Spur. MARK BRANDIS, der nach seinem Ausscheiden aus der VEGA nun auf sich alleine gestellt ist, folgt der Spur der Piraten zusammen mit Pablo Torrente. Mit Hilfe der Schnittstelle gelangen die beiden unter falscher Identität auf ein Frachtschiff, das von den Piraten um Achmed Khan, genannt die Schlange, abgefangen wird. Haben sie den Anschlag auf das VEGA-Schiff zu verantworten? Lebt Grischa Romen noch? Und können Brandis und Torrente den Piraten entkommen?

[Achtung – kann Spoiler enthalten!]
Nach MARK BRANDIS´ Kündigung bei seinem Arbeitgeber am Ende der Triton-Passage ist der Serienheld mal wieder auf sich alleine gestellt, glücklicherweise erhält er Hilfe von Torrente. Die beiden sind ein starkes Duo und riskieren Leib und Leben trotz der nur vagen Hoffnung, dass ihr Freund noch lebt. Aber nicht nur diese beiden zeigen Charakterstärke, und das kommt den Helden noch zugute. Autor Nikolai von Michalewsky bemühte sich also darum, die Charaktere der Story vielschichtig zu gestalten, die Schurken Freeman und Khan mal ausgenommen. Dafür ist Blindflug zur Schlange eine hochspannende Folge mit überraschend wenig Action, dafür viel List und Tücke. Auch wenn einige Fragen offen bleiben, zum Beispiel was mit Romens Crew passierte und wie er in die Hand der Piraten kam. Mit den knapp 65 Minuten Spieldauer wäre noch Platz für ein paar Erklärungen auf der CD gewesen.

Ansonsten ist das neueste Weltraumabenteuer von MARK BRANDIS wie üblich erstklassig. Besonders die Sprecher wissen dieses Mal zu überzeugen: Mit Dietmar Wunder als O´Brien, Charles Rettinghaus als Achmed Khan und Marina Krogull als Schnittstelle gibt es große Sprecher in starken Rollen zu hören, aber auch unbekanntere Sprecher wie Romanus Fuhrmann als Freeman und Marco Göllner als Fährmann machen ihre Sache ausgezeichnet. Die Stammcrew Michael Lott (MARK BRANDIS), Martin Kessler (Torrente), David Nathan (Grischa Romen), Martin Wehrmann (Ivan Stroganow) und Gerhart Hinze (John Harris) ist mittlerweile so sicher eingesprochen, dass man meinen möchte, sie würden auch privat permanent miteinander rumhängen.

Wie üblich stimmt bei dem liebevoll und detailreich produzierten Hörspiel auch der Rest: Die Dramaturgie ist gelungen, es gibt immer wieder Ruhepausen zwischen den Handlungssträngen, vor allem in MARK BRANDIS´ Gedankengängen – in tumbe Action wird niemals abgedriftet. Das Sounddesign ist wie üblich auch exzellent, die Effekte sind gelungen, der Soundtrack ist unaufdringlich und wunderbar futuristisch. Alles in allem ist Blindflug zur Schlange ein überraschend kompaktes Abenteuer, nicht das Beste aus der MARK BRANDIS-Reihe, vielleicht auch weil dieses Mal ein wenig der Bezug zur Gegenwart fehlt. Die 24. Folge unseres Lieblings-(Ex-)Commanders liefert aber wie üblich Nervenkitzel und anspruchsvolle Unterhaltung für Science Fiction-Fans, die keine Aliens oder fremde Galaxien in ihrer Zukunftsvision brauchen.

Veröffentlichungstermin: 12. April 2013

Spielzeit: 63:39 Min.

Line-Up:
Michael Lott – Cmdr. Mark Brandis
Martin Kessler – Lt. Pablo Torrente
Mira Christine Mühlenhof – System RIA
Marina Krogull – Schnittstelle
Marco Göllner – Volkov
Romanus Fuhrmann – Freeman
Dietmar Wunder – Tom O´Brien
Matthias Brodowy – Pirat
Charles Rettinghaus – Achmed Khan
David Nathan – Cpt. Grigori Grischa Romen
Martin Wehrmann – Lt. Iwan Stroganow
Stefan Peters – Magnus Sauerlein
Gerhart Hinze – John Harris
Nao Tokuhashi – Cpt. Chen
Hungyu Zhu – Wang Yao
Wolf Frass – Prolog

sowie: Sven-Michael Bluhm, Jochim-C. Redeker

Balthasar v. Weymann – Manuskript
Jochim-C. Redeker – Sounddesign und Musik
Sven-Michael Bluhm, Manuel Mendes Teixeira Tommi Schneefuß – Aufnahme
Jochim-C. Redeker und Balthasar v. Weymarn – Produktion, Regie und Schnitt
Doerte Poschau – Senior Product Manager Folgenreich

Label: Interplanar / Folgenreich / Universal Music Group

Homepage: http://www.markbrandis.de
Mehr im Netz: http://blog.markbrandis.de/

Tracklist:
1. Inkognito im Glapagos
2. Parodos
3. Raumhafen Seymour
4. Die Charon und der Fährmann
5. Entermanöver
6. Die Vendetta
7. Auge in Auge mit Achmed Khan!
8. Folterkammer und Luftschleuse
9. Flucht in den Weltraum
10. Neue Perspektiven