UNHEILIG: Gastspiel

UNHEILIGes Gastspiel in gepflegter Rotweinatmosphäre.

Ein knappes Jahr nach Zelluloid und der EP-Auskopplung Freiheit warten UNHEILIG mit einer Doppel-Live-CD auf. Ihre Songs präsentieren sie hierauf nicht in einer bierseeligen Stadionsatmosphäre, sondern eher mit gepflegten Zuschauerrufen und Applaus gewürzt. Während den Songs lauscht das Gothic-Publikum andächtig den dargebotenen Kreationen, keine Zwischenrufe stören die Melodien in ihrer Entfaltung. Zwischen den Songs spürt man schließlich doch etwas Live-Atmosphäre und Der Graf meldet sich in kurzen und knappen Ansagen.

Bei der Songauswahl wurde ganz klar der aktuellste Output Zelluloid bevorzugt, doch auch die Single Sage Ja, mit der UNHEILIG 1999 den Durchbruch schafften, wurde in die Setliste aufgenommen. Da während den Songs keine große Interaktion mit dem Publikum (Ausnahme: Maschine, Gib Mir Mehr) oder überraschende Improvisationen stattfinden, eröffnet dieses Live-Doppelalbum kaum neue, unbekannte Welten. Dieser Eindruck wird durch die Produktion verstärkt, welche meist eher an ein reguläres Studioalbum denn an eine Live-Scheibe denken läßt.

Gastspiel ist somit ideal für alleskaufende UNHEILIG-Fans und Interessierte, welche sich einen umfassenderen ersten Eindruck vom Schaffen des Grafen und seinen Mitstreitern machen wollen.

Veröffentlichungstermin: 31.01.2005

Spielzeit: 87:00 Min.

Line-Up:
Der Graf: Gesang

Grant Stevens: Songwriter

Produziert von Jose Alvarez-Brill
Label: Fansation/Soulfood

Homepage: http://www.unheilig.com

Email: management@unheilig.com

Tracklist:
CD 1: Das Konzert

1. Intro

2. Zauberer

3. Willst Du Mich

4. Auf Zum Mond

5. Freiheit

6. Schutzengel

7. Herz Aus Eis

8. Fabrik Der Liebe

9. Hört Mein Wort

10. Maschine

11. Sage Ja!

CD 2: Die Zugaben

1. Sieh In Mein Gesicht

2. Himmelherz

3. Gib Mir Mehr

4. Eva

5. Komm Zu Mir

6. Jetzt Noch Nicht