NAPALM DEATH: Leaders Not Followers [EP]

Auf dieser knapp 20-minütigen EP covern Napalm Death einige ihre persönlichen Lieblingssongs, unter anderem von den Dead Kennedys, Repulsion, Death.

Diesem Titel kann man nur beipflichten, denn NAPALM DEATH sind eindeutig die Leaders! Und obwohl NAPALM DEATH es nicht nötig haben, von anderen Bands zu stehlen, nehmen sie sich auf dieser fast 20-minütigen EP dennoch einen Teil ihrer eigenen Lieblingssongs und covern diese. Übrigens sorgte der von PARADISE LOST bekannte Producer Simon Efemey für den Sound!

Folgende Songs werden napalmifiziert:

“Politicians” der italienischen RAW POWER, die man den bekannteren Thrash-Bands aus dieser Zeit (wie SODOM, KREATOR oder DESTRUCTION) vorzog – passenderweise, kommen RAW POWER doch eher aus der Hardcore-Ecke, durch die Bands NAPALM DEATH auch beeinflusst wurden. Der Song klingt dementsprechend auch ziemlich hardcore-lastig und enthält teilweise ziemlich wahnsinnigen Gesang.

Auch REPULSION haben NAPALM DEATH offenbar beeinflusst

“Incinerator” stammt von den kanadischen SLAUGHTER – ein eher einfacher, primitiver Song, der aber ziemlich groovt und einen tollen Mitgröhl-Refrain vorweisen kann.

Mit “Demonic Possession” coverten NAPALM DEATH auch einen Song von PENTAGRAM und “Maggots in your Coffin” stammt von den extremen REPULSION, die sicherlich auch einen Einfluss für die Band darstellten.

“Back from the Dead” stammt nicht von OBITUARY – wie man annehmen möchte – sondern von einem der DEATH-Demos.

Die meisten NAPALM DEATH-Fans werden ohnehin zugreifen

Nachdem der Punk-Klassiker “Nazi Punks Fuck Off” von Jello Biafras DEAD KENNEDYS schon auf dem DEAD KENNEDYS-Tribute-Sampler und irgendeiner 7″ vertreten war, entschloss sich die Band, den Track noch mal vernünftig aufzunehmen, um das Kultteil auch für jeden Fan erhältlich zu machen.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass sich hier die Frage nach dem Sinn solch eines Werkes stellen lässt, die meisten NAPALM DEATH-Fans werden hier aber trotzdem zugreifen – die anderen können ja mal reinhören.

Spielzeit: 19:09 Min.

Line-Up:

Mark Barney Greenway – Vocals
Shane Embury – Bass
Jesse Pintado – Guitar
Mitch Harris – Guitar
Danny Herrera – Drums

Produziert von Simon Efemey
Label: Dream Catcher

NAPALM DEATH “Leaders Not Followers” Tracklist

1. Politicians
2. Incinerator
3. Demonic Possession
4. Maggots in your Coffin
5. Back from the Dead
6. Nazi Punks fuck off