ESKIMO CALLBOY: MMXX – Hypa Hypa Edition [EP]

ESKIMO CALLBOY legen ihre EP “MMXX” neu auf: Sieben Neuinterpretationen des Hits “Hypa Hypa” sind aber zu wenig, um einen Neukauf zu rechtfertigen.

Wie oft kann man den gleichen Witz erzählen, bis er seine Lustigkeit verliert? Mindestens sieben weitere Male, wenn man ESKIMO CALLBOY Glauben schenken mag. Nach deren 80s-meets-Metalcore Viral-Hit „Hypa Hypa“ legt die Metalcore-Band ihre zugehörige „MMXX“-EP in der „Hypa Hypa Edition“ samt sieben augenzwinkernden Neuinterpretationen des Internethits neu auf. Leider ohne SCOOTER, aber dafür mit Unterstützung von namhaften Künstlern wie SALTATIO MORTIS, Pop-Sänger SASHA und THE BOSSHOSS.

Die musikalische Bandbreite ist dabei enorm und fehlenden Enthusiasmus können wir keinem der Acts vorwerfen. Dass ein und dieselbe Pointe aber nicht immer zünden kann, ist erwartbar. Den musikalischen Dad-Joke liefern dabei allerdings nicht THE BOSSHOSS, deren kitschiges Western-Flair sich dafür eigentlich bestens anbieten würde, aber im Endeffekt durchaus charmant daherkommt. Vielmehr leidet ausgerechnet die Mittelalter-Rock-Version mit SALTATIO MORTIS unter mauem Gesang, schlechtem Mix und einem gewissen Übereifer.

“MMXX – Hypa Hypa Edition” hat nicht genügend Substanz, um einen Neukauf zu rechtfertigen

Humor lässt sich eben nicht erzwingen, weder bei der peinlichen Rap-Nummer mit den 257ERS noch dem langweiligen „Gestört aber GeiL Remix“. Besser machen es da WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER, deren chaotisch-anarchische Handschrift gut zu erkennen ist, was den Track zumindest für Fans des Duos zu einer coolen Angelegenheit macht.

Gäbe es nicht noch SASHAs sympathische 80s-Pop-Intonation, die Ausbeute wäre doch arg spartanisch ausgefallen. So sehr sich die beteiligten Musiker ins Zeug gelegt haben, für Besitzer der ursprünglichen Veröffentlichung lohnt sich „MMXX – Hypa Hypa Edition“ kaum. Da braucht es eben mehr als ein und dieselbe Pointe in siebenfacher Ausführung, die leider nicht unterhaltsamer wird, wenn man sie ein zweites, drittes oder siebtes Mal wiederholt.

Veröffentlichungstermin: 21.05.2021

Spielzeit: 41:45

Line-Up

Kevin – Vocals, Keys
Nico – Vocals
Daniel – Guitar
Pascal – Guitar
Daniel – Bass
David – Drums

Label: Century Media

Homepage: http://www.eskimocallboy.com/
Facebook: https://www.facebook.com/eskimocallboy

ESKIMO CALLBOY “MMXX – Hypa Hypa Edition” Tracklist

  1. Hypa Hypa (Video bei YouTube)
  2. Hate/Love (Video bei YouTube)
  3. MC THUNDER II (Dancing Like A Ninja) (Video bei YouTube)
  4. Monsieur Moustache
  5. Dramaqueen
  6. Prism
  7. Hypa Hypa (by Saltatio Mortis) (Video bei YouTube)
  8. Hypa Hypa (feat. The BossHoss)
  9. Hypa Hypa (by 257ers) (Video bei YouTube)
  10. Hypa Hypa (feat. Sasha) (Video bei YouTube)
  11. Hypa Hypa (Remix by Gestört aber GeiL)
  12. Hypa Hypa (by We Butter The Bread With Butter) (Video bei YouTube)
  13. Hypa Hypa (by Axel One) (Video bei YouTube)