DARKTHRONE: Ravishing Grimness

Darkthron´scher Black-Metal – rauh – hypnotisch – intensiv !

DARKTHRONE huldigen recht offensichtlich ihren Faves aus vergangenen Tagen (z.B. HELLHAMMER) und auch das Tempo hat man etwas aus den Songs genommen. Somit wird man auf “Ravishing Grimness” vergeblich Songs à la “Transilvanian Hunger” oder “Natassja In Eternal Sleep” suchen.

Weiterhin auffällig ist der für DARKTHRONE-Verhältnisse gute Sound, doch haben sie sechs diabolische Tracks gewohnt rau und intensiv eingespielt und gute Songs (“Lifeless” oder “The Claws Of Time”) sind natürlich auch vertreten.

“The Claws Of Time” beginnt mit einem hypnotisch-klassischen DARKTHRONE-Riff und steigert sich über sieben Minuten zum Höhepunkt auf “Ravishing Grimness”.

Jedoch die Mehrheit der restlichen Songs verbleibt eher im Mittelfeld und weiß kaum zu begeistern.

Kein schlechtes Album, aber “Ravishing Grimness” besitzt einfach nicht die Strahlungskraft der älteren Werke wie z.B. “Transilvanian Hunger”.

Thomas

Label: Moonfog

DARKTHRONE “Ravishing Grimness” Tracklist

1. Lifeless
2. The Beast
3. The Claws Of Time
4. Across The Vacuum
5. Ravishing Grimness
6. To The Death (Under The Ring)