JAHRESPOLL 2004: Rachendrachen

JAHRESPOLL 2004: Rachendrachen
Weitere Polls von


Arlette
|
boxhamster
|
Captain Chaos
|
Carrie
|
Der Pohl
|
Der Praktikant
|
deviator
|
doomster
|
Fierce
|
Frank
|
Frank Kuhnle
|
Jutze
|
Oliver Loffhagen
|
Psycho
|
Rachendrachen
|
ruuud
|
Uwe
|
vampiria
|
WOSFrank

MINISTRY:
MINISTRY: Houses of the Molé

FEAR FACTORY: Archetype
Was für eine Rückkehr! Und ich dachte immer, Dinos Pfunde wären unersetzlich für die Schwere der Riffs 😉 …

DOPE STARS INC.: 10.000 Watts of Artificial Pleasure
Hätte nie gedacht, dass eine Mischung aus Rotzrock, Gothic, Glamrock und SCOOTER funktionieren könnte, tut es aber!

NEUROSIS: The Eye of Every Storm
Grandesse!

THE GREAT DECEIVER: Terra Incognito
Steriler geht´s in keinem OP zu! Kälte, Bitterkeit, Paranoia – aus Terra Incognito kann man so leicht nicht ausreisen!

RAUNCHY: Confusion Bay
Chapeau, wie der Tour de France-Reporter sagen würde! Kniefallwürdig!

THE
THE GREAT DECEIVER: Terra Incognito

KILLSWITCH ENGAGE: The End of Heartache
Nach einer gewissen Anwärmzeit kommt man nicht mehr um dieses Album herum. Die Quintessenz modernen Metals.

HUMAN DECAY: Disbelieve
Wenn so die elektronisierte Zukunft klingt, möchte ich noch ein paar Jahrhunderte leben!

MONSTER MAGNET: Monolithic, Baby
There´s no way out of this album!

CULT OF LUNA: Salvation
Dass die Band sogar noch intensiver und walzender werden könnte, indem sie es ruhiger angehen lässt, ist wohl das hörenswerteste Paradoxon dieses Jahres.

MINISTRY: Houses of the Molé
Nicht mal dieses Album konnte Bush II. verhindern, aber wenigstens tröstet einen die wilde Raserei, dass man mit seiner Skepsis nicht alleine ist…

IN
IN FLAMES – Björn Gelotte

MONSTER MAGNET, GLUECIFER, THE QUILL
Breitbeiniger geht´s nimmer! Eine Armbanduhr im Pit verloren, diverse Hirnzellen im wabernden Psychedelicrausch geopfert und den Anblick der hässlichsten Band der Welt ertragen, um von den beiden Hauptbands ausgiebig gerockt zu werden.

IN FLAMES, DEVILDRIVER, CALIBAN
Trotz oder gerade dank diverser Pannen ein Prügelfest der Extraklasse!

PRO-PAIN, EKTOMORF, DISBELIEF, MORDA
PRO-PAIN live sind einfach die Macht, und DISBELIEF hätten sicherlich auch den Co-Headlinerstatus verdient gehabt.


LEUTENBACHER OPEN-AIR
END OF GREEN und UNDERTOW trotzten der geringen Zuschauerzahl und rockten den Sportplatz. Ungeschlagen das langsam heraufziehende Gewitter, das sich beim abschließenden Emptiness/Lost Control entlud…

BANGING THE X-MAS-TREE
Im familiären Rahmen mit dem Ersatz-Nikolaus eine Runde bangen, das ist einfach immer geil, hehe…


Matze alias Satan Claus
Springt bei einer kleinen Indisponiertheit des echten Weihnachtsmannes spontan ein und ist ein würdiger Vertreter!

Rübe (die Ratte meiner Freundin)
bekommt Essen frei Käfig, erobert sich immer größeres Terrain und darf meine Freundin im Gegensatz zu mir straffrei wecken…


Welt
Man höre My Private Puff von STENDAL BLAST und weiß, was ich meine…


BALLBOY: A Guide for the Daylight Hours
Das ganze Inlay ist voll mit bizarrer, cooler Fotokunst – absolut sehenswert!


M.A.S.A.C.R.E.: same
Das Arbeitsterrain von Hausstaubmilben? Die Mondoberfläche bei 2,4 Promille? Grafikdesigner ohne Drogen?


BRESCHDLENG: Schdeffala nuff, Schdeffala nah


NIGHTWISH: Wish I Had An Angel (Saaaaamtaaaaims, Ei wisch Ei hääääd an ÄÄÄÄÄÄindschel, saaaaamtaaaaims…), Nemo (ich sag nur Clownfisch…), Romanticide (Jepp, das trifft die Wirkung der Musik auf den Punkt 😉 )


RAMMSTEIN: Amerika
Sogar im Landeskundeunterricht einsetzbar! Voller Details und Anspielungen – geht doch auch ohne billige Provokationen!


AT THE GATES
YESSSSS!!! Äh, wie, die haben sich gar nicht wiedervereinigt? Menno…


CANDLEMASS
Interessieren mich eigentlich nicht, sollten sich aber dennoch langsam mal entscheiden, ob sie zusammen Mucke machen wollen oder nicht…


BEFORE THE DAWN
Sind zwar nicht ganz neu, aber dennoch erstmals positiv auf meinem Radar aufgetaucht.

ANODYNE-29
So sympathisch beim Musizieren wie Mainz 05 beim Fußballspielen!


DOPE STARS INC.
Geballte Power, eigener Sound, freundliche Leute – besser geht´s nicht!

ANODYNE-29
Ziehen ihr eigenes Ding durch, und das mit ordentlich Wumms!


Al Jourgensen (MINISTRY)

Beeindruckenster Satz: Ich schätze, dass es noch zwei weitere Studioalben geben wird, bevor ich das Interesse daran verliere. Danach möchte ich unbedingt wieder unterrichten. Ich wollte früher Lehrer werden, aber dann kam mir gewissermaßen diese Rock-Geschichte in den Weg. Meinen Uniabschluss habe ich, und ich würde demnächst gerne wieder in diese Richtung gehen und endlich mit meiner Lehrerkarriere beginnen.

Interview: MINISTRY: Im Banne des W, oder: Aktivismus statt Heroin


Mit Satan Claus beim BANGING THE X-MAS TREE posen.


Mit Al Jourgensen von MINISTRY alle wichtigen Aspekte des Lebens tiefschürfend innerhalb von 20 Minuten abhandeln, das war schon ziemlich klasse 🙂


Immer weniger gescheite Konzerte im Südwesten, immer teurere Konzertpreise.


I, Robot
Wozu brauch ich Logik, wenn ich einfach mal einen geilen Sci-Fi-Film sehen will!


(T)Raumschiff Surprise
Ich hab ihn gar nicht gesehen, aber meine Schüler, was umso schlimmer ist… 😉