JAHRESPOLL 2004: Captain Chaos

JAHRESPOLL 2004: Captain Chaos
Weitere Polls von


Arlette
|
boxhamster
|
Captain Chaos
|
Carrie
|
Der Pohl
|
Der Praktikant
|
deviator
|
doomster
|
Fierce
|
Frank
|
Frank Kuhnle
|
Jutze
|
Oliver Loffhagen
|
Psycho
|
Rachendrachen
|
ruuud
|
Uwe
|
vampiria
|
WOSFrank

Einige erwähnenswerte Scheiben haben es leider nicht in die Top 10 geschafft, was beweist dass mich dieses Jahr viele tolle Scheiben beglückten. Ob SHEPHERD, THE HAUNTED, KILLSWITCH ENGAGE, MY DYING BRIDE oder IN FLAMES, dieses Jahr war für jeden etwas dabei, die Creme de la Creme allerdings steht hier:

NEUROSIS:
NEUROSIS: The Eye of Every Storm

NEUROSIS: The Eye of Every Storm
Kommt langsam aber gewaltig. Eindringlicher und erhabener kann Musik nicht sein. Ich knie nieder!

ISIS: Panopticon
Grooooooooooooooooooß und Tiiiiiiiiiiiiiiiiiiief

CULT OF LUNA: Salvation
Kniet nieder und bereuet eure Sünden. Das jüngste Gericht war nie näher. Und nie dezenter.

CONVERGE: You Fail Me
Der schönste Schmerz seit langem. THIS IS FUCKING BEAUTIFUL!

MASTODON: Leviathan
Nicht nur Moby Dick, auch dieses Album ist ein Abenteuer. Und macht süchtig.

CONVERGE:
CONVERGE: You Fail Me

THE DILLINGER ESCAPE PLAN: Miss Machine
Das lange Warten hat sich gelohnt und THE DILLINGER ESCAPE PLAN belohnen ihre Fans mit einer wegweisenden Melange aus Chaos und Eingängigkeit.

NASUM: Shift
NASUM wie immer in Bestform. Hoffentlich wendet sich für diese Band alles zum Guten.

THE HIDDEN HAND: Mother Teacher Destroyer
Ich erzähle ungern aus meinem Privatleben, aber für die schönsten Stunden des Jahres lieferten Wino und seine Kollegen den passenden Soundtrack. Ein fantastisches Album!

SUFFOCATION: Souls to Deny
Zwei Jahre nach ihrer Reunion wollen SUFFOCATION es endlich wissen und liefern das beste Album ihrer Laufbahn ab.

MESHUGGAH: I
Nur Platz 10, weil es nur eine Mini ist. Die reicht allerdings vollkommen aus um alles – wirklich alles – in Frage zu stellen. Wo ist mein Taschenrechner?


PURULENT SHITFACE: Absturz beim Kletterkurs
Hm… Also… Nee, wirklich nicht. Hoffentlich ist das nicht ernst gemeint. Kein weiterer Kommentar.

CEREBRAL EFFUSION: Violence in Motion
Schrecklich stereotyper Death-Grind.

KAPUT!: The Adventures of…
Gnade! Die Verschmelzung von extremen Metal, Samples und Elektro kann wirklich weh tun.

ELENIUM: For Giving – For Getting
Symphonischer Death Metal-Overkill a lá CHILDREN OF BODOM. Nein, danke!

QUADRUPLE: Quadruple
Zehnmal belanglosestes und mittelmäßigstes Gerocke einer untalentierten Band, die sich mit MESHUGGAH vergleicht. Das wenn kein Frevel ist…


THE DILLINGER ESCAPE PLAN, POISON THE WELL und BURST
Die beste Show, die ich von THE DILLINGER ESCAPE PLAN jemals gesehen habe.

NASUM und A-TEAM
Eine beeindruckende Performance der besten Grindcore-Band der Welt. Punkt.

HELGE SCHNEIDER
Ein fantastischer Musiker und Humorist der speziellen Art in Bestform.


SUMMER BREEZE
Naja… war auch mein einziges Festival *g* Dumm gelaufen dieses Jahr.


Captain Chaos
Weil das Jahr trotz einiger Tiefen doch wunderschön war. Danke an alle Menschen, die 2004 so verschönert haben. Strength and Vision.

Katze Telefonmann
Trotz des schweren Unfalls noch am Leben. Turnt schon wieder rum wie blöd.


Quorthon
Eine Legende musste viel zu früh gehen. R.I.P.

Dimebag Darrell
So etwas fürchterliches darf nie wieder vorkommen. R.I.P.


ISIS: Panopticon
Besser kann ein Artwork die Musik nicht unterstreichen.


TENEBRUM INFECTUS: Tenebrum Infectus
Sind wir im Kindergarten, oder was?


THE HIDDEN HAND: Half Mast
Drückt gleichzeitig Trauer und Stolz aus, ohne in irgendeiner Form aufzutragen. Zugleich der schönste Song.


PURULENT SHITFACE: Es war einmal der Grindmuckl , der bekam plötzlich Lust zum Töten, also nahm er einen Beil und hackt dem Meister Eder ab die Klöten, so kann er nicht mehr flöten und es fraßen ihn die Kröten!
Steht absolut außer Konkurrenz. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass PURULENT SHITFACE genau sowas erreichen wollten.

Relapse
Relapse Records Contamination Festival 2003 DVD

Relapse Records Contamination Festival 2003 DVD
Übersichtlich, genreübergreifend, authentisch und begeisternd. Viele Bands, geniale Songs und herrliche Backstage-Infos.


THE HAUNTED mit Peter Dolving
Irgendwie auch eine Reunion. Und gut dazu, sonst wäre rEVOLEr nicht die beste Haunted-Scheibe seit dem Debüt.


EUROPE
Seien wir mal ehrlich, die waren doch nie gut, oder? Warum braucht es sowas denn?


EYES OF FIRE
Eine tolle und aufstrebende Band, durch die der Geist MINDROT´s weiterlebt und die Entwicklung nicht vergisst. Jetzt noch eine große Tour, wie wärs damit?

JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE
JaKa existieren zwar schon einige Zeit, aber endlich geht es mit dem Sextett bergauf… Steil hinauf in den Grindcore-Olymp!


MY COLD EMBRACE
Professionell, engagiert und einfach gut. Auf euch wartet eine rosige Zukunft.

PEQUOD
Münchens intensivste Underground-Band, die mit ein paar fetten Shows mehr sicherlich bald in aller Munde ist.


Scott Kelly (NEUROSIS)

Beeindruckenster Satz: Ich musste permanent betrunken oder high sein. Um ehrlich zu sein, Drogen ruinierten mein Leben. Ich musste damit aufhören, ich habe nur dumme Sachen gemacht, ich musste für mich selbst und für meine Kinder aufhören.

Interview: NEUROSIS: Strength and Vision


Jutzes Spaghettiverteilaktion in der Villa Vampira und Psychos Mordversuch an Arlette… Ja, lustig war das Vampster-Treffen *vbg*


Behalte ich für mich, okay? :o)


Eher Schock 2004. Eigentlich wären es die Wahlen in den USA gewesen, doch was derzeit in Südostasien passiert geht tiefer und macht mich unendlich traurig.

DAWN
DAWN OF THE DEAD

DAWN OF THE DEAD
Könnt ihr sagen was ihr wollt, dieser Film ist eine fantastische Hommage an Romero und seine Filme und geht dennoch in eine eigenständige Richtung.


PERIODE 1
Was für ein Schrott. Bully war sichtlich überfordert.