Suchergebnis

undergod

14 Beiträge

GURD: Songs vom neuen Album ´Your Drug Of Choice´ online

GURD haben zwei Songs aus ihrem neuen Album "Your Drug Of Choice" veröffentlicht - "Seven Starz" und den Titeltrck kann man hier anhören:
GURD bei MySpace.
"Your Druf Of Choice" wird am 16. Januar 2009 veröffentlicht, an dem Album waren einige Gastmusiker beteiligt: Schmier von DESTRUCTION, Freddy Rotter von ZATOKREV, Mark Elliott von THE FORCE und Tommy B (ex-GURD, UNDERGOD).

Cover und Songtitel von "Your Drug Of Choice":
 "GURDYour Drug Of Choice
Seven Starz
Once For All
Colony Collapse Disorder
Beneath The Sea
Madness Reigns
Nothing To Lose
Sceptic
Let Me Die In Dignity
Stuck In A Box
Refused
We Stand Up Today
Cold Gin

GURD: Livemitschnitt zum Jubiläum

GURD feiern dieses Jahr 10jähriges Bestehen. Um dieses Ereignis
gebührend zu ehren, findet am 1. Mai 2004 im Z-7 Prattelen eine Jubiläumsshow statt. Die Show wird mitgeschnitten und später als Live-Album/DVD veröffentlicht werden. Es werden außerdem sämtliche Ex-Mitglieder (mittlerweile bei undergod und Disgroove tätig) mit auf der Bühne stehen. Die Livemitschnitte sollen Ende des Jahres veröffentlicht werden.

GURD: Der Familyman V.O. Pulver über die Halblang-Scheißfrisurenzeit, den Voll-Orgasmus und fast abgefackelte Schlagzeuger

GURD, wer kennt sie nicht? Die Nachfolgeband der ehemaligen melodic Powerthrash-Combo POLTERGEIST. Die Schweizer GURD sind nun auch schon lange im Geschäft und veröffentlichen mit "Encounter" ihr mittlerweile sechstes Studioalbum, welches einmal mehr ein Meisterstück geworden ist. Wen es schon lange interessierte, warum sich POLTERGEIST aufgelöst haben, weshalb V.O. Pulver sich mit einer Scheiß-Frisur herum schlägt und weshalb Drummer Tschibu beim Videodreh gefährlich lebte, sollte sich die Statements des Familienmenschen V.O. Pulver nicht entgehen lassen.

ZONATA: Tunes Of Steel

So so, laut Presse-Info haben Zonata also „ihre eigene Nische im weiten Feld des melodischen Metal Sounds erarbeitet und sind keinesfalls schnöde Hammerfall-Klones“. Aha. Das kann man durchaus auch anders sehen...