WAYFARER: neues Black Metal Album “A Romance With Violence” über den Mythos des (Wilden) Westens

Mit “A Romance With Violence” wird in einigen Wochen das neue Album der Atmospheric Black / Folk Metal-Band WAYFARER erscheinen. Es ist das vierte Album der Band aus Denver.

“A Romance With Violence” stellt dabei den Versuch dar, den Black Metal als Basis für ein Leinwand-Requiem für den Mythos des (Wilden) Westens zu verwenden. Aber auch 16 HORSEPOWER, JAY MUNLY und ENNIO MORRICONE/SERGIO LEONE nahmen Einfluss auf die Kompositionen des Albums.

Das Album wurde inmitten der COVID 19-Pandemie gemeinsam mit Pete DeBoer (u.a. für BLOOD INCANTATION tätig) aufgenommen. Gemixt wurde “A Romance With Violence” von Colin Marston (GORGUTS, BEHOLD THE ARCTOPUS), während das Mastering V. Santura (TRIPTYKON, DARK FORTRESS) über hatte.

WAYFARER wurden 2012 von Gitarrist und Sänger Shane McCarthy und Drummer Isaac Faulk (BLOOD INCANTATION) gegründet. Das Quartett der US-Amerikaner wird durch Bassist James Hansen und Gitarrist Joe Strong-Truscelli vervollständigt.

“A Romance With Violence” wird am 16. Oktober 2020 via Profound Lore Records erscheinen. Vorab gibt es den Track “The Iron Horse (Gallows Frontier, Act II)” zu hören.

WAYFARER “A Romance With Violence” Tracklist

1. The Curtain Pulls Back (1:13)
2. The Crimson Rider (Gallows Frontier, Act I) (10:41)
3. The Iron Horse (Gallows Frontier, Act II) (6:28) (Audio bei YouTube)
4. Fire & Gold (4:19)
5. Masquerade Of The Gunslingers (10:01)
6. Intermisson (2:01)
7. Vaudeville (10:17)