ultra-silvam-bandfoto-1200

ULTRA SILVAM: 99% des schwedischen Black Metals kann man vergessen

ULTRA SILVAM rasieren mit ihrem zweiten Album gewohnt kompromisslos den schwedischen Black Metal-Wald. Kurz, radikal, puristisch – “The Sanctity of Death” hat die gleiche rasende Leidenschaft wie “The Spearwound Salvation”. Zeit also, Bassist und Sänger M.A. (HINSIDES) mit Fragen heimzusuchen. 

The Spearwound Salvation” kam vor drei Jahren raus. Inwiefern war die Arbeit an “The Sanctity of Death” anders für euch? 

Als wir an “The Spearwound Salvation” schrieben, arbeiteten wir gleichzeitig noch an unserem Demo. Wir erschufen also zwei Werke parallell. In dieser Zeit materialisierte sich, wie ULTRA SILVAM klingen soll und wie wir – ohne jegliche Zweifel – genau dieses Bild für uns als Band und für Aussenstehende klar machen können. So würden Aussenstehende wissen, wer ULTRA SILVAM sind. Der Plan für “The Sanctitiy of Death” war nie, dass wir uns drastisch verändern, sondern dass wir das, was wir bereits machen, einfach noch besser machen. Jetzt, wo ich das Resultat kenne, weiss ich, dass wir mit “The Sanctity of Death” genau das geschafft haben. 

Es scheint, als ob die Bibel noch immer eine wichtige Inspirationsquelle ist für euch. Welchen Teil der Bibel gibt in dieser Hinsicht am meisten her? 

Absolut, ULTRA SILVAM baut zu 99% auf der jüdisch-christlichen Glaubensauffassung, statt auf einer heidnischen zu basieren. Das Gegenteil zu behaupten, wäre nicht passend, auch wenn wir uns nicht strikt auf die Bibel als Inspirationsquelle beschränken.

No fun, no mosh, no core, no trends: Welche schwedische Band – ausser ULTRA SILVAM – verkörpert für euch dieses Motto?

99% des schwedischen Black Metals kann man eh vergessen, kompletter Müll. Die einzigen Bands, die ich voller Inbrunst unterstütze, sind KILL, THE THIRD EYE RAPISTS und MONSTRAAT.

Was ist deiner Meinung der schlimmste Trend im heutigen Black Metal?

Tja, wo soll man beginnen? Übertriebenes Gitarrenquietschen, zu lange Songs, verweichlichte Attitüde und sonstiger Blödsinn. 

Fühlt ihr euch in ULTRA SILVAM vom norwegischen Black Metal beeinflusst?

Nicht besonders. Wir schätzen 90er-Jahre-Bands wie BURZUM, MAYHEM, DARKTHRONE und GORGOROTH, aber abgesehen davon ist ihre Black Metal-Szene nicht besser als eine andere. 

Welche Band hat euch damals mit dem sogenannten “Hårdrock” bekannt gemacht?

“Damals” würde ich bei solchen Jungspunden wie uns nicht sagen, aber AC/DC hat sicher eine Rolle gespielt. 

Woher kommt die dunkle Energie, die man in euren Songs spürt?

Von hinter dem Stern von Sion. 

Seid ihr Vinyl-/CD-/Kassettensammler oder setzt ihr ganz auf digitale Musikmedien? 

Vinyl für sämtliche Musik vor 1988, denn dann macht es Sinn, Vinyl davon zu hören. Alles andere danach kauft man sich auf CD und so ist das einfach.