THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT: …And the Rest will follow

THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT: …And the Rest will follow

Ach, verdammt! So guter Punk´n´Roll kommt einfach immer aus Skandinavien! Als ob die dortige Musik-Szene immer noch aus einem nicht enden wollenden Pool von kettenrauchenden, Wiskhey-trinkenden, Hot-Rod-fahrenden Rock-Devotees einfach beliebig viele Bands zusammen stellen kann, die dann aus dem Ärmel ihrer Lederjacke beliebig viele dreckige Rock-Hymnen von gleichbleibend guter Qualität schütteln können, dass es dem Rest der Welt Angst und bange werden kann. Unglaublich.
Ok, THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT, dessen Mitglieder natürlich alle stilecht Chuck mit Vornamen heißen, ist jetzt nicht gerade eine neue Band, aber trotzdem ist es einfach ein Phänomen, dass die nördllichen Gefilde eine konstant gute Qualität für den qualitäts-verliebten Rocker liefern. In diesem Zusammenhang ist der Albumtitel fast prophetisch zu verstehen…
Die 5 Chucks bieten also auch auf diesem Album gut abgehangenen, punkigen Hardrock zwischen den immer noch schmerzlich vermissten Genre-Übervätern GLUECIFER und in den punkigen Momenten THE BONES und englischem 70er-Punk. Und damit ist eigentlich schon alles gesagt, denn sie machen ihre Sache einfach nur gut. Welche Überraschung…

Manchmal fließen schon fast melancholische Momente ein (Meteor Mama oder Supersized Roller), aber in der Hauptsache regieren Hüftrock-Riffs, gute Laune und die fantastische, BON SCOTT-mäßige Stimme von Chuck Ransom. Gerade im stimmlichen Bereich schwächeln Bands dieses Genres ja gerne mal, aber ist auch da ein Könner mit Wiedererkennungsfaktor am Werk, so dass schlichtweg keine Wünsche offen bleiben. Einfach CD holen und genießen. Wenn das so weitergeht, fallen mir für die skandinavischen Bands langsam keine Rock´n´Roll-Analogien mehr ein. Motoröl-Frisuren, Whiskey-Stimme, Hot Rod-Gitarren, Wankelmotor-Drums, alles schon verbraten – Leute, fangt mal an schlechte Musik zu machen!

Veröffentlichungstermin: 2007

Spielzeit: 32.25 Min.

Line-Up:
Chuck Ransom – Vocals
Chuck Lee Riot – Rhythm Guitars
Chuck Baker – Drums
Chuck Mojo – Electrified Bass Guitar
Chuck Daniels – Lead Guitar

Produziert von THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT & Chuck Tonic
Label: Masterrock Records

Homepage: http://www.chucknorrisexperiment.com/

Tracklist:
1. The Roof is about to cave in
2. Meteor Mama
3. Senorita (Lookout)
4. Saturday Night
5. She moves in murderous Ways
6. Not now, Noway
7. Bullshit City
8. Supersized Roller
9. Safe Solution
10.Rock´n´Roll Suicide
11.Authority Problem (Killers)
12. Meteor Mama (The Melbourne Incident Remix)