TERROR: One with the Underdogs

TERROR: One with the Underdogs

Ich weiß, ihr seid genervt von diesen unsäglichen Metalcore-Bands, die eh alle gleich klingen und überhaupt total scheiße sind. Gut, dass sich TERROR im Laufe der Jahre nicht zu einer dieser Bands entwickelt haben, sonst wären sie auch gleich wieder Trendreiter. Denn so wütend, brutal und old-school wie TERROR ihrem Ärger Luft machen, gehen höchstens MADBALL oder die CRO-MAGS vor.

Will heißen, schnelle und kompakte Hardcoresongs stehen neben fetten Groovewalzen, sind aber durchgehend so massiv wie Luciano Pavarottis Bäuchlein und legen ein beachtliches Gewaltpotential an den Tag. TERROR schaffen es ganz hervorragend, Geschwindigkeit und brachiale Midtempopassagen miteinander zu verbinden und es somit nicht so schnell langweilig werden zu lassen. Clevere Riffs, die aus dem Bauch kommen gibt es bei dem Quintett aus den Staaten en masse, sie bleiben im Kopf hängen, wirken zwar old-school, aber nicht altbacken oder als wären sie schon tausendmal gehört. Überhaupt gibt es viele Trademarks der alten Schule zu hören, wie die angepissten Shouts, dem Drumming und der rauhen Produktion und doch klingen TERROR glücklicherweise nie klischeehaft.

Die langsameren, groovigen Passagen hingegen erinnern an eine der bekanntesten Bands der Hardcore-Neuzeit: HATEBREED, deren Sänger Jamey Jasta übrigens auch Gastsänger auf One with the Underdogs ist. TERROR haben es geschafft und reißen den Hörer ordentlich mit. Junge, ich sehe die mit blauen Flecken übersäten Kids im Pit direkt vor mir, wie sie sich zu schnellen Nummern wie Are We Alive? oder No One Cares gleichermaßen demolieren wie zu Not this Time und Out of My Face. Seid euch sicher, auch wenn das zweite Album der Amis vielleicht ein wenig kurz ist, nach diesem fetten Arschtritt und Wut rauslassen fühlt man sich einfach besser.

Veröffentlichungstermin: 23. August 2004

Spielzeit: 32:28 Min.

Line-Up:
Scott Vogel – Vocals

Doug Weber – Guitar

Frank Novinec – Guitar

Carl Schwartz – Bass

Nick Jett – Drums

Label: Trustkill Records / Roadrunner Records

Homepage: http://www.terrorhc.com

Tracklist:
1. One with the Underdogs

2. Keep Your Mouth Shut

3. Less than Zero

4. Are We Alive?

5. Overcome

6. Spit My Rage

7. No One Cares

8. Not this Time

9. Crushed by the Truth

10. Out of my Face

11. All I´ve Got

12. Find My Way

13. Enemies in Sight

Captain Chaos
Ehemann, Vater, Musikenthusiast, Plattensammler, Trauerbegleiter, Logistiker, Autor, Wandergeselle