NEUROSIS: Times of Grace

Diese Band zertritt alles! Und macht psychisch krank! Tolle Platte!

Traurig.
Wem die weichgewaschene Melancholie der meisten Gothic Metal-Bands nicht zusagt, der soll es mal mit dieser nervenzertrümmernden Platte versuchen: Langsam doch stetig schrauben sich zwischen Hass und Verzweiflung schwankende Vocals, sägende Gitarren und monotones Drumming in die letzten Windungen des Gehirns des Zuhörers.

Irgendwo zwischen Hardcore und noisigem Avant-Garde-Metal ist diese Band auch heute noch einzuordnen. Es gibt (fast) keine “schönen Melodien”, wie man sie in Songs von gotisch angehauchten Bands, sich selbst “düster” oder “traurig” nennend, findet. Hier regiert die Verzweiflung, die sich mit dem Hass über den Erhalt des Throns streitet. Auch gibt es hier keinen tollen Gitarrensound, aus dem man jede Kleinigkeit heraushört.

NEUROSIS sind eine Spur eleganter geworden

Doch ab und zu hört man zwischen den Trümmern der Band einen Hauch einer Melodie heraus, und das ist dann, als ob in einer stockdunklen Nacht die Sonne geboren wird. Da werden Instrumente wie Kirchenorgeln, Streicher oder Dudelsäcke zu Rettern vor der ewigen Dunkelheit. Genau dieser trümmerige Sound und die eingesprenkelten hoffnungsvollen “Sätze” oder “Wörter”, sind es, die den Charme von NEUROSIS ausmachen.
Im Vergleich zu älteren Platten sind NEUROSIS eine Spur eleganter und melodiöser geworden, obwohl sie noch genauso starke Auswirkungen auf das Seelenleben des Zuhörers haben. Diese Band zertritt alles und jeden, der im Wege liegt.

Der größte Kritikpunkt ist nach wie vor die Länge der Songs, sind diese doch schon fast ewig lang. Man kann diese Platte nicht nebenher hören, da man sonst psychisch gestört wird. Genauso sind die Songs auch nach dem fünften Durchlauf nicht fassbar. Doch wem es nichts ausmacht, sich länger als eine Woche mit einer Scheibe zu beschäftigen, die so anders ist als das Normale, dem sei diese Platte ans Herz gelegt.
(Virtuelle) Höchstpunktzahl.

Line-Up

Dave Edwardson – Bass, voice, Moog
Scott Kelly – Guitars, Voice, Percussion
Noah Landis – Keyboards, Samples, Sound Manipulation, Voice
Jason Roeder – Drums, Percussion
Steve von Till – Guitars, Voice, Percussion
Pete Inc. – Live visual media

Label: Music for Nations

NEUROSIS “Times Of Grace” Tracklist

1. Suspended in Light
2. The Doorway
3. Under the Surface
4. The Last you’ll know
5. Belief
6. Exist
7. End of the Harvest
8. Descent
9. Away
10. Times of Grace
11. The road to Sovereignty