MELY: Portrait Of A Porcelain Doll

Ein deutlicher Schritt nach vorne und in die erste Liga des schwermütigen und jederzeit melodischen Metals.

Relativ schnell kreuzen die Österreicher MELY mit einem neuen Album um die Ecke. Erfreulich ist dabei, dass man bei “Portrait Of A Porcelain Doll” auch noch von einem ganz deutlichen Fortschritt reden kann und das in wirklich allen Belangen. Vom Stil her ist immer noch melancholischer, schwermütiger Metal mit harten Klampfen angesagt, allerdings klingen MELY inzwischen doch noch sehr viel eigenständiger, erwachsener und selbstbewusster als noch auf “…Leave And Enter Empty Rooms“. Das macht sich am deutlichsten beim Gesang bemerkbar. Andreas Mataln singt wesentlich kontrollierter und gereifter, außerdem gibt es auf “Portrait Of A Porcelain Doll” etliche Ohrwurmmelodien zu hören, die ich so ganz einfach nicht erwartet hätte. Auch was die Arrangements angeht gibt es mehr Mut zum Risiko, MELY klingen stilistisch offener und im ausschließlich positiven Sinne experimenteller, sehr gut zu hören auf dem fast schon DOWN-ähnlichen “Don´t Wake The Sleeping Dog”, dem mit Soundtrack-Atmo versehenen “Sweet Six Feet” oder dem verschachtelten Groover “Maybe Yesterday”. Zu guter Letzt wurde auch produktionstechnisch noch eine nette Schippe drauf gelegt, “Portrait Of A Porcelain Doll” klingt noch etwas wärmer als der Vorgänger und pustet mit ordentlich Druck aus der Anlage.
Mit diesem Album müssen sich MELY hinter der schwermütigen Konkurrenz aus nördlichen Filden keineswegs verstecken und haben die optimale Mischung aus kraftvollen Riffs, soften und düsteren Zwischenparts und fetten Refrains gefunden. Ohrwürmer wie “Hell Low” oder “Of Doubts And Fears” hätten auch die verblichenen SENTENCED oder die alten PARADISE LOST nicht so ohne weiteres aus der Hüfte geschüttelt, also leiht Österreich euer Ohr!

Veröffentlichungstermin: 24.03.2009

Spielzeit: 41:34 Min.

Line-Up:
Andreas Mataln – vocals, guitar
Peter Lengfeldner – guitar, vocals
Daniel Huber – bass
Martin Mataln – keys, vocals
Hannes Ganeider – drums

Produziert von Mario Lochert & Andreas Mataln
Label: Silverwolf Productions

Homepage: http://www.mely.at

MySpace: http://www.myspace.com/melymyspace

Tracklist:
01. Of Doubts And Fears
02. Grown For Doom
03. Bricks Against Porcelain Dolls
04. Don´t Wake The Sleeping Dog
05. Hell Low
06. It Is Cold Without Shoes
07. Maybe Yesterday
08. Sweet Six Feet
09. My Addiction