JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE: Früher war auch nicht alles gut

Nur für Neueinsteiger interessant, Fans der ersten Stunde sollen sich das Geld um Himmelswillen sparen.

Dass ausgerechnet von einer Band wie JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE eine Best of-Scheibe veröffentlicht wird – bitter. Denn auch wenn nur Material der ersten Veröffentlichungen auf dieser CD zu finden ist und es diese nirgends außer vielleicht bei Ebay mehr käuflich zu erwerben gibt, die Lösung, die die sympathischen Gesellen aus Krefeld vor wenigen Jahren hatten, war deutlich fanfreundlicher. Da gab es alle prä-Bastardized Recordings-Scheiben als Gratisdownload auf ihrer Homepage, inklusive Cover. Was auch besser zur Ideologie des Sextetts passt.

Sei es drum, jetzt liegt mir diese Compilation vor und es sind alle Songs drauf, die drauf sein müssen. Und noch einige mehr. Über eine Stunde geht Früher war auch nicht alles gut, Geräte hassen mich, Aus dem Mark der Nebenniere, Dresscode, Ihr habt euch schön gemacht, Gekochtes für Tiere und Wir gehen in den Knast kennt sowieso jeder, der JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE mag. Die restlichen Nummern sind keinen Lückenfüller, sie erweitern das Wissen der Fans, die nur den neuen Kram der Band kennen und sie zeigen auf, dass es schon immer hochklassige Stücke von ihnen zu hören gab – sei es auf dem Debüt Sektion JaKa, dem Nachfolger Le menu de l`autopsie des gagnants de grindprix oder auf dem schon recht ausgereiftem Die Großstadt stinkt, ist laut und septisch, seien es die flotten Grindnummern oder die Instrumentalstücke, die teilweise auch ziemlich ballern.

Absolut entbehrlich sind jedoch die Demoversionen von diversen Songs von Fertigmensch und Hardcore aus der ersten Welt, die höchstens für diejenigen interessant sind, denen die bekannten Versionen zu überproduziert sind. Für manche ist es bestimmt auch ärgerlich, dass sämtliche Songs weder neu gemastert noch neu gemischt wurden, manchen Liedern hätte ein neues Kleid nicht geschadet. Geld gespart oder den Songs der ursprüngliche Charakter bewahrt? Darüber kann man streiten. Dafür ist das Booklet mit seinem Bastelcover sehr gelungen – Daumen hoch. Unterm Strich bleibt jedoch eine Scheibe, die höchstens für Neueinsteiger interessant ist, wer die alten Sachen schon zuhause rumliegen hat, soll sich das Geld um Himmelswillen sparen. Oder verbrennen. Haha.

Veröffentlichungstermin: 8. September 2006

Spielzeit: 64:36 Min.

Line-Up:
Bony – Vocals
Martin – Vocals
Klaus – Guitar
Robert – Guitar
Bajo – Bass
Christof – Drums

Label: Bastardized Records

Homepage: http://www.japanischekampfhoerspiele.de

Tracklist:
1. Behindert
2. Geräte hassen mich
3. Kieferorthopädie
4. Hand ausrutscht
5. 1t Mensch
6. Aus dem Mark der Nebenniere
7. Kugel des gerechten Killers
8. Unpünktlichkeiten
9. Im Feld
10. Dresscode
11. Keiner kann für irgendwas was
12. Sich für Technik interessierende große Jungs
13. Der Fleischdämon
14. Ein Produkt
15. Deutsche Jugendkraft
16. Ihr habt euch schön gemacht
17. Humor
18. Ungehorsam
19. Heiliger Krieg
20. Sektion Jaka
21. Im Engelsfleisch
22. Wir gehen in den Knast
23. Gekochtes für Tiere
24. Ich habe mich entschieden
25. All das muss verunstaltet werden
26. Musik
27. Nukleares Winterkind
28. Jazz
29. Alle wollen gut aussehen (und tun es nicht) (Demo)
30. Fan von gar nichts (Demo)
31. Abflussbestattung (Demo)
32. Chemie (Demo)