HELLOWEEN: Light The Universe (Maxi-CD)

HELLOWEEN: Light The Universe (Maxi-CD)

Gut ein Jahr nach der Veröffentlichung der zweiten Keeper-Fortsetzung schieben HELLOWEEN nun eine weitere Single in Form der Ballade Light The Universe nach. Die Nummer besitzt einen typischen Deris-Chorus, der sofort ins Ohr geht. Als Gegenpol zu der wuchtigen Heaviness im Refrain verleiht die Stimme von Gastsängerin Candice Night (BLACKMORE´S NIGHT) den Strophen zumindest einen Hauch von Mystik. Wer das Album nicht besitzt, kann hier einen der Höhepunkte erleben. Das Video zu Light The Universe läuft nach dem Prinzip 7 kleine Keeperlein im Rückwärtsgang ab. Ort des Geschehens ist eine Burg, in der die Truhe vom Titelbild darauf wartet, geöffnet zu werden. Zwischendurch gibt es die üblichen Bandaufnahmen. Das Ergebnis ist um Welten besser als der Mrs. God-Clip, sicher jedoch kein Meilenstein der Mediengeschichte.

Dass HELLOWEEN in den letzten zwölf Monaten viel unterwegs waren, unterstreicht die Ankündigung eines Livealbums, von dem es hier als Kostprobe If I Could Fly zu hören gibt. Song und Stimmung sind gut, die Band fit und der Sound ordentlich. Ein wirkliches Kaufargument ist dagegen eher der letzte (in Europa bislang unveröffentlichte) Song Revolution. Der Speed Metal-Song ist stärker als manche der aktuellen Albumtracks, erreicht jedoch nicht ganz die Klasse des ebenfalls von Markus Grosskopf geschriebenen My Life For One More Day.

Veröffentlichungstermin: 10.11.2006

Spielzeit: 14:17 Min.

Line-Up:
Andi Deris: Gesang
Michael Weikath: Gitarre
Sascha Gerstner: Gitarre
Markus Großkopf: Bass
Dani Löble: Schlagzeug

Produziert von Charlie Bauerfeind
Label: SPV

Homepage: http://www.helloween.org

Tracklist:
1. Light The Universe
2. If I Could Fly (live in Sao Paulo)
3. Revolution
4. Light The Universe (Video)
5. Light The Universe (gekürztes Video)